Internationaler Verein der Rassehundezüchter

Herzlich willkommen beim IVR - IVRA - eV - ein Verein

Hier möchten wir Ihnen die Arbeit und das Vorgehen des IVR  näher bringen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf dieser Seite und würden uns freuen, Sie bald als Mitglied bei uns begrüßen zu dürfen.  

Hundezucht oder die Tierzucht

allgemein ist ein sehr

lebendiges Thema.

 

 

Wir sind gerne für Sie da.


Leben entwickelt sich stetig weiter. Wir sind darauf bedacht uns ebenfalls immer weiter zu entwickeln und immer zum Wohle der Rassen zu handeln. Bei vielen Rassen besteht dringender Handlungsbedarf und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Gesundheit und die Lebensqualität der Hunde in den Fokus zu stellen. Wir als Internationaler Verein der Rassehundezüchter haben es uns zum Ziel gemacht, gesunde, rassetypische Hunde zu züchten, die einzelnen Rassen zu erhalten, zu verbessern und jeder Art von Qualzucht, vehement entgegen zu wirken. 


Französische Bulldogge mit längerer Nase und freier Atmung „Maya von den kleinen Fellnasen“ Besitzerin: Mary-Ann Spindler
Französische Bulldogge mit längerer Nase und freier Atmung „Maya von den kleinen Fellnasen“ Besitzerin: Mary-Ann Spindler

Zum Beispiel ist es dringend erforderlich bei den Rassen: Mops, Französische Bulldogge, englische Bulldogge, Pekinese, Deutscher Boxer darauf zu achten das die Hunde Lebensqualität haben und nicht an gesundheitlichen Probleme aufgrund zu kurzer Nasen, hervortetenden Augen usw. leiden.

 

Foto links:

So sollte die Französische Bulldogge der Zukunft aussehen und dadurch wieder mehr dem ursprünglichen Erscheinungsbild nahe kommen. Wenn wir gesunde Bulldoggen züchten wollen, müssen wir weg von “klein, kompakt, kurz“, Übertypisierungen usw. und somit die Gesundheit vor dem Rassestandard stellen !

 

Diese Hündin hat eine längere Nase mit weit geöffneten Nasenlöchern und hat somit keine Atemprobleme und dadurch eine hervorragende Kopfstudie. Rücken, Hals und die Beine sind länger und nicht wie üblich zusammen - gestaucht. Insgesamt wird dadurch die Bulldogge automatisch sportlicher und eleganter. Diese Hündin hat auch eine etwas längere, kleine, bewegliche Rute, was automatisch eine Verlängerung der Wirbelsäule bedeutet. „Bandscheibenvorfälle ade „ !!!!!!!!  

Wir sind kein Verein mit veralterten und starren Richtlinien, bei denen die Hunde und Ihre Gesundheit längst nicht mehr im Vordergrund stehen.

 

Wir distanzieren uns ausdrücklich von nicht mehr zeitgemäßen Zuchtvorgaben. Zu viele Rassen wurden dadurch rücksichtslos "kaputt" gezüchtet. Man denke nur an den Deutschen Schäferhund, die Französische Bulldoggen, den Mops, den Cavalier King Charles und Co.
Die Kritik der Tierärzte und das immer wieder kehrende Thema "Qualzucht" ist wohl nicht zuletzt den häufig zu schwammig gehaltenen und dadurch oft überzogenen "Zuchtzielen" zu verdanken.
Denn was genau bitte ist eine leicht abfallende Kruppe, wie kurz ist ein kurzer Stop und wie groß ist ein kleiner, ein mittelgroßer oder großer Hund ?
Viele Rassen haben schwere "Zuchtschäden" erlitten und diesem "Wahnsinn" gilt es vehement entgegen zu wirken. Wir wollen in der Hundezucht besonders auf die Gesundheit, das Wesen, den Charakter, sowie auf die Vitalität und Langlebigkeit achten.

Wir streben es an die einzelnen Rassen zu erhalten und zu verbessern. Dadurch ist es sehr wichtig in der Hundezucht vorallem auch nach den Prinzipien des Tierschutzgesetzes zu züchten. Es ist darauf zu achten das man eine Übertypisierung, wie zB. bei den Englischen/Französischen Bulldoggen/Mops, zu große Glupschaugen, zu enge Nasenlöcher, (Ventilnasen), zu kurze Nasen, zuviele Hautfalten, zu lange Leftzen, zu kurzer Rücken, zu kurze Ruten, zu große Köpfe, zu breite Schultern und dadurch nur noch Geburt mit Kaiserschnitt möglich, vermeidet.

Französische Bulldogge - Farbe: red fawn pied
Französische Bulldogge - Farbe: red fawn pied

       Zur Erstellung von Ahnentafeln und Ahnenpässe in unseren IVR/IVRA haben eine eigenständige,

       seperate Zuchtbuchstelle in Waldkraiburg. Hierfür ist Frau Michaela Greiderer, Lilienstraße 6, in

       84478 Waldkraiburg Ihre Ansprechpartnerin, Telefonnummer: 08638 / 6961680, Fax: 08638 / 6961647

       Mobil: 0178 / 717 52 25, Mail: zuchtbuchstelle@gmail.com

 

       In allen Fragen rund um die Hundezucht, Ausstellungen, Bewertungen, Zuchttaulichkeiten, Seminare,

       Kurse, Fernlernstudium, Veranstaltungen wenden Sie sich an Frau Ursula Tomaszewski, Brücklhof 1, 

       93142 Maxhütte - Haihof, Telefonnummer:  09402/7131 oder 0171 35 35 593, Mail, info@ivr-ev.de oder

       kontakt@ivr-de 

       Wir sind gerne und immer für Sie da !