Headline

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Inscite autem medicinae et gubernationis ultimum cum ultimo sapientiae comparatur. Qua ex cognitione facilior facta est investigatio rerum occultissimarum. At coluit ipse amicitias.

HUNDEO Expertenwissen zum Hund

Hundezubehör

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, alle wichtigen Zubehör Teile für Hunde zu prüfen. Hier findest du unsere Kaufratgeber und Vergleichsberichte. Aber auch tolle Ideen für die richtige Hunde-Austattung.

www.hundeo.com

 

Die 5 besten Hundehaftpflichtversicherungen im Vergleich

Eine Hundehaftpflicht ist in einigen Bundesländern Pflicht. Das auch aus wichtigen Grund. Sie ist wahrscheinlich die wichtigste Versicherung für deinen Hund.

Nachdem wir 37 Stunden lang recherchiert und 7 Versicherungen uns ganz genau angeschaut haben, können wir dir guten Gewissens unsere Empfehlungen und Tipps zeigen. Hier wirst du sicherlich deine Antwort finden!

Unsere Top 5 Bestenliste

Versicherung
Vergleichssieger
1. Haftpflicht Helden
2. Adam Riese
3. Agila
4. VHV
5. Uelzener
Tarif
Hunde Haftpflichtschutz
XXL
Hundehaftpflicht Schutz
Klassik-Garant
Hundehalter Haftpflicht Premium Plus
Deckungssumme Personen-, Sach- u. Vermögensschäden
jeweils 50 Mio Euro
15/30/30 Mio Euro
7,5/7,5/1,0 Mio Euro
jeweils 10 Mio Euro
jeweils 15 Mio Euro
Selbstbeteiligung
150 Euro
-
80 Euro
150 Euro bei Mietsachschäden an Einrichtungen
mind. 300 Euro/10% bei Mietsachschäden an Einrichtungen
Kündigungsfrist
täglich
täglich
1 Monat
3 Monate
3 Monate
Mietsachschäden an Gebäuden
Mietsachschäden an Einrichtungen
Forderungsausfall Deckung
Beitragsfreie Mitversicherung von Welpen
Ungewollter Deckakt
Hundehalter und Familienangehörige
Führen ohne Leine
Besuch Hundeschule
Auslandsaufenthalt Europa
Unbegrenzt
Unbegrenzt
12 Monate
Unbegrenzt
12 Monate
Auslandsaufenthalt Weltweit
60 Monate
60 Monate
12 Monate
60 Monate
12 Monate
Nebenberufliche Tätigkeit
bis 6.000 Euro Jahresumsatz
Nein
Nein
Nein
Nein
Jahresprämie inkl. Versicherungssteuer
70,03 €
78,00 €
69,62 €
78,00 €

Wofür brauche ich eine Hundehaftpflicht?

Hundehaftpflichtversicherungen

Als Hundebesitzer haftest du für alle Schäden, die dein Hund anrichtet – dabei kommt es gar nicht immer auf die Schuld des Hundehalters an (Verschuldenshaftung).

Allein die Tatsache, dass du einen Hund hältst, begründet schon die Haftung für dich als Hundehalter (Gefährdungshaftung).

Das ist gesetzlich im BGB (§833 “Haftung des Tierhalters”) geregelt. Daher ist die Hundehaftpflicht-Versicherung die wichtigste Versicherung für dich und deinen Hund.

Was genau ist versichert?

Die Hundehaftpflichtversicherung übernimmt im allgemeinen Kosten, die durch deinen Hund entstanden sind. Dabei ist der Schaden gegenüber Dritten gemeint. 

In der Regel ist es auch so, dass die Versicherung keine Kosten abdeckt. Hiermit sind Kosten gemeint, die mit dir oder andere im Haushalt lebenden Personen in Verbindung stehen. 

Jede Versicherungsgesellschaft hat ihre individuellen Pakete und Angebote. Wir können aber sagen, dass eine Hundehaftpflichtversicherung folgende Punkte abdecken sollte:

1. Auslandsschutz

Ein seriöser Anbieter sorgt nicht nur für eine Risikodeckung im Inland, sondern auch für die im Ausland. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du besonders hierbei ein Auge darauf wirfst. 

In folgenden Fällen solltest du besonders aufmerksam bei dem Auslandsschutz sei:

  • Du bist häufiger im Urlaub und dein Hund begleitet dich
  • Du bist häufiger beruflich im Ausland unterwegs und dein Hund begleitet dich

2. Sachschäden

Eine gute Hundehaftpflichtversicherung sollte Sachschäden gegenüber Dritten abdecken. Hierbei sollte die Deckungssumme bei mindestens 7 Millionen Euro liegen. 

Im Ernstfall können die Kosten nämlich rasant in die Höhe steigen. Die Versicherungsgesellschaften kommen nur bei Sachschäden gegenüber Dritten auf. Beispiele hierfür sind:

  • Das Parkett des guten Freundes
  • Das Auto vom Chef
  • Das Fahrrad eines Verkehrsteilnehmers 

3. Personenschäden

Auch Personenschäden deckt eine gute Versicherungsgesellschaft bei einer Hundehaftpflichtversicherung ab. Hierbei unterscheidest du zwischen einem direkten Schaden und einem indirekten Schaden. 

Beide Schadensarten werden bei einer Hundehaftpflichtversicherung abgedeckt. Ein direkter Schaden entsteht zum Beispiel, wenn dein Hund eine dritte Person beißt. 

Der Grund für den Zubiss ist hierbei nicht relevant. Bei einem Unfall, den dein Hund verursacht hat, kann ein indirekter Schaden entstehen.

4. Haltung von anderen Personen

Manche Versicherungsgesellschaften decken die Kosten bei einer Haltung von anderen Personen nicht ab. Dabei geht es um Kosten, die in diesem Zeitraum durch einen Schadensfall entstehen. 

Normalerweise ist es für dich von Vorteil, wenn dies in der Versicherung beinhaltet ist. Achte aus diesem Grund immer auf diesen Punkt. 

Somit gibt es kein Risiko, wenn es darum geht, dass dein Freund mit deinem Hund eine Runde um das Haus geht, weil du dich verspätest. 

Wie viel kostet eine Haftpflicht für Hunde?

Die Kosten einer solchen Versicherung sind nicht einheitlich. Zuallererst sind die Kosten vom Anbieter abhängig. Hierbei gibt es die günstigen und die weniger günstigen Anbieter. 

Neben diesem Faktor spielen auch andere Faktoren eine wichtige Rolle. Je nach Faktor und Anbieter können also enorme Preisschwankungen entstehen. 

Faktoren, die den jährlichen oder monatlichen Preis der Versicherung beeinflussen, können folgende sein:

  • gewünschte Leistungen
  • Höhe der gewünschten Deckungssumme
  • jeweilige Rasse des Hundes
  • Selbstbeteiligung
  • Alter des Hundes

Hundehaftpflichtversicherung: Sinnvoll, oder nicht?

In manchen Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland gilt eine Pflicht der Hundehaftpflichtversicherung. 

Diese Bundesländer schreiben dir vor, dass du eine Hundehaftpflichtversicherung abschließen musst. Bei diesen Bundesländern handelt es sich um folgende:

  • Berlin
  • Hamburg
  • Niedersachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen

Solltest du nicht in einem dieser Bundesländer wohnen, raten wir dir dennoch zu einer Haftpflichtversicherung.

Sie ist nämlich von großem Vorteil. Die Versicherung deckt dich und deinen Hund ab, wenn es zu einer Risikosituation kommt.

Selbstbeteiligung, Deckung und Mindestlaufzeit

Hund zerstört

Mit einer Selbstbeteiligung gibt es die Möglichkeit, einen Teil im Schadensfall selbst zu tragen. In der Regel sind die Anteile so gering, dass sie fast nicht zu merken sind. 

Auch für die Versicherungsgesellschaften ist eine Selbstbeteiligung vorteilhaft. Aus diesem Grund ist die Versicherungspauschale dann auch geringer als bei Hundehaftpflichtversicherung ohne eine Selbstbeteiligung. 

Die gängigste Mindestlaufzeit bei einer Hundehaftpflichtversicherung beträgt 12 Monate. Immer wieder gibt es aber Versicherungsgesellschaften, die eine Laufzeit von 3 Jahren anbieten. 

Achte immer auf die jeweilige Kündigungsfrist. Denn diese beträgt zirka 3 Monate vor Ende der Laufzeit. Wird diese Frist nicht eingehalten, rutschst du automatisch in ein weiteres Vertragsjahr hinein. 

Mittlerweile gibt es immer wieder Anbieter, bei denen du täglich kündigen kannst. Haftpflichthelden und Adam Riese sind solche Anbieter.

Online geht es schnell und einfach

Neben dem konventionellen schriftlichen Weg bieten viele Versicherungsgesellschaften einen Online-Vertragsabschluss an. Dies spart nicht nur dir Zeit, sondern ist auch für die Anbieter sinnvoll. 

Durch einen Online-Abschluss des Hundehaftpflichtversicherung-Vertrags kannst du schneller vom Versicherungsschutz profitieren.

Du kannst natürlich auch persönlich bei einer Versicherungsgesellschaft vorbeischauen. Damit profitierst du nicht nur von einer persönlichen Beratung. Du profitierst auch von einem schnelleren Vertragsabschluss.

7 Hunde Haftpflichten im Detail

# 1:
Top Empfehlung: Haftpflichthelden

haftpflichthelden logo
Bei der Hundehaftpflichtversicherung von Haftpflichthelden bekommst du einen kompletten Premium Schutz für deinen Hund. Sie deckt nicht nur Mietsachschäden ab. Auch einen Schutz für Beerdigungskosten, Deckschäden, Hundeschulen gibt es bei diesem Anbieter.
LEISTUNGEN UMFANG (in Euro)
Deckungssumme 50 Millionen Euro
Selbstbeteiligung 150 Euro SB
Geltungsbereich Europaweit unbegrenzt, Ausland bis zu 5 Jahre inkl. USA/Kanada
Personen-, Sach-, Vermögensschäden 50 Millionen Euro
Kündigung Täglich
Nutzung Helden Code möglich Beitrag kann auf 0 Euro reduziert werden Ja
Tierhüter & Familie jeder, der den Hund führt ist abgesichert 50 Millionen Euro
Mietsachschäden im In-/ Ausland 50 Millionen Euro
Führen ohne Leine 50 Millionen Euro
Hundesport / Hunderennen 50 Millionen Euro
Assistenz- & Begleithund 50 Millionen Euro
Forderungsausfall 50 Millionen Euro
Welpen Ja, bis zum 18. Monat
Ungewollter Deckakt 50 Millionen Euro
Therapeutische Zwecke 50 Millionen Euro
Hundefahrzeuge 50 Millionen Euro
Hundepension/-schule 50 Millionen Euro

Das Besondere an dieser Hundehaftpflichtversicherung ist der Premium-Schutz zum kleinen Preis. 

Auch die Bürokratie hält sich bei diesem Anbieter in Grenzen. Kündigen kannst du nämlich komplett ohne das Ausfüllen von Dokumenten. 

Eine Kündigung kann jeden Tag erfolgen. Somit bist du nicht an eine Kündigungsfrist gebunden. 

Dazu kommt auch, dass du die Beitragskosten erstattet bekommst. Für ein super Preis-Leistungsverhältnis erhält dein Hund einen tollen Service. Ein Service mit einer Risikoabdeckung in vielen Bereichen. 

Die Hundehaftpflichtversicherung beträgt jährlich 69 Euro. In diesen Preis ist sogar der Wechselservice drin.

Das Angebot und die Einfachheit von Haftpflichthelden hat uns rundum überzeugt. Wir können guten Gewissens diese Versicherung zu unserer Top Empfehlung küren.

# 2:
Adam Riese Hundehaftpflicht

Bei der Versicherungsgesellschaft „Adam Riese“ gibt es zwei Modelle der Hundehaftpflichtversicherung. Für deinen Hund kannst du zwischen dem Tarif XL und dem Tarif XXL wählen. 

Wir haben uns auf den zweiten Tarif XXL konzentriert. So entschieden haben wir uns, da der Tarif XXL mehr Leistungen anbietet. Leistungen, die für 20 Euro jährlich extra angeboten werden.

LEISTUNGEN UMFANG (in Euro)
Deckungssumme Sach- und
Personenschäden
30 Millionen Euro
Vorsorgeversicherung 30 Millionen Euro
Selbstbeteiligung 150 € oder 500 €
Kündigungsfrist des Tarifs
für Versicherungsnehmer
täglich
Familienangehörige des
Versicherungsnehmers
sind mitversichert
Ja
Ausfallsdeckung Ja
Mindestschadenhöhe keine
Opferschutz bei Personen- und Sach-
schäden durch vorsätzlich
begangene Gewalttaten
bis 500.000 Euro
Rechtsschutz zur Geltendmachung
des Anspruchs
bis 500.000 Euro
Tierarztkosten
(Ausfalldeckung)
bis 3.000 Euro
Auslandsaufenthalte in Europa
(EU- und EFTA Mitgliedsstaaten)
unbegrenzte Dauer
Auslandsaufenthalte in außer-
europäischen Ländern
bis 5 Jahre
Kaution bei Auslands-
schäden weltweit
bis 300.000 Euro
Schäden an
gemieteten Räumen
(Mietsachschäden)
Ja
Schäden an gemieteter
Einrichtung
(z.B. in Hotels, Ferienwohnungen)
Ja
Führen ohne Leine Ja
Besuch Hundeschule,
Schauvorführungen, Turniere
Ja
Schäden an Figuranten Ja
Teilnahme Hunderennen
und Hundeschlitten
Ja
Beitragsfreie Mitversicherung
von Welpen
18 Monate
Kosten für Tierpension
im medizinischen
Notfall/bei stationärem
Krankenhaus oder Reha-Aufenthalt
bis 3.000 Euro
Rettungs- und Bergungskosten bis 3.000 Euro
Therapie-, Assistenz-,
Rettungs- und Suchhunde
(nicht betrieblich oder gewerblich)
Ja
Neuwertentschädigung
bis 24 Monate
ab Kaufdatum
bis 5.000 Euro

Für einen jährlichen Preis von 44 Euro erhält dein Hund ein tolles Spektrum an Leistungsmerkmalen. Dazu kommt, dass der Versicherungsschutz auch gilt, wenn du deinen Hund ohne Leine führst. 

Eine beitragsfreie Mitversicherung von Welpen ist ebenfalls in diesem Paket enthalten. Die Mitversicherung geht bis zu einem Welpenalter von 18 Monaten.

# 3:
Agila Hundehaftpflicht

Auch bei der Hundehaftpflichtversicherung von Agila trifft Sicherheit und günstiger Preis zusammen. 

Die Agila bietet drei verschiedene Modelle der Hundehaftpflichtversicherung an. 

Hundehaftpflicht-Schutz 24, Hundehaftpflicht-Schutz und Hundehaftpflicht-Schutz Exklusiv. Die Preise variieren hierbei zwischen 4,08 Euro und 8,25 Euro monatlich. 

In unserem Vergleich haben wir uns auf das Modell „Hundehaftpflicht-Schutz“ konzentriert. Das Model kostet 6,50 Euro im Monat. Dies hat – unserer Meinung nach – das beste Preis-Leistungsverhältnis. 

LEISTUNGEN UMFANG (in Euro)
Deckungssumme Sach- und Personenschäden 7,5 Millionen Euro
Deckungssumme Vermögensschäden 1 Millionen Euro
Deckungssumme Mietsachschäden 50.000 €
Auslandsschutz 12 Monate
Eigenschäden des nichtgewerbl. Hüters mitversichert Ja
Leistungen bei Fremdhütung Ja, solange keine gewerbsmäßige Fremdhütung vorliegt
Schutz für private Züchter und private Halter von Schul- und Begegnungshunden Ja

Die Deckungssumme von Sach- und Personenschäden liegt hierbei bei 7,5 Millionen Euro. Dies ist im Vergleich zu den anderen Angeboten eher niedrig. Allgemein gesehen ist es jedoch im Rahmen. 

Agila handhabt es auch so, dass der jeweilige Preis für alle Hunde gilt. Das bedeutet, unabhängig der Rasse oder des Alters. Deshalb vergeben wir in dieser Hinsicht auch nochmal ein dickes Plus. 

Weitere Alternativen:

VHV Hundehaftpflicht

Die VHV mit dem Klassik-Garant Tarif ist ebenfalls eine Option für Hundebesitzer. Sie deckt jeweils bis zu 10 Mio. Euro an Schaden ab und die meisten Schäden werden abgedeckt. Man muss aber hier im Detail schauen, bis zu welcher Summe jeweils die Schäden an Gebäuden und Einrichtungen abgdeckt sind.

Uelzener Hundehaftpflicht

Die Uelzener Hundehaftpflicht ist eine Überlegung wert. Die Deckungssumme gilt jeweils bis 15 Mio. Euro. Die Selbstbeteiligung ist aber etwas höher als bei anderen Versicherungen vom Vergleich. Wichtig ist hier bei Auslandsaufenthalten zu achten, die nicht unbegrenzt lange gehen. Jedoch mindestens 12 Monate außerhalb von USA und Kanada.

DEVK Hundehaftpflicht

Auch die DEVK sichert mit ihrem breiten Leistungsspektrum sehr gut ab. Neben der „26 Wochen Welpenvorsorge“ überzeugt die DEVK – uns persönlich – mit weiteren Leistungen. Leistungen, die mit einem niedrigen Preis im guten Verhältnis stehen. Aber überzeugt euch selbst:

Bei der DEVK gibt es Hundehaftpflichtversicherungen für ungefähr 80 Euro im Jahr. Da das Leistungsspektrum nicht so umfangreich wie bei anderen Anbietern ist, setzen wir die DEVK auf den vierten Platz. 

Allianz Hundehaftpflicht

Zu guter Letzt haben wir die Hundehaftpflichtversicherung der Allianz auf dem fünften Platz. Auch sie bietet ein tolles Spektrum an Leistungen. 

Jedoch schneidet das Preis-Leistungsverhältnis nicht ganz so gut ab, wie das der anderen genannten Anbieter. 

Allgemein gesehen ist die Hundehaftpflichtversicherung der Allianz jedoch ebenfalls eine der Besten.

Mein Fazit

Hundeo Logo Frau mit Hund

Meine persönlichen Erfahrungen zu Hundehaftpflichtversicherungen sind durchweg positiv ausgefallen.

Mit dem richtigen Anbieter kann ich von solch einer Versicherung nur profitieren.

Deswegen empfehle ich dir, deinen Hund unbedingt versichern zu lassen. Auch wenn es nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Der geringe monatliche oder jährliche Beitrag rentiert sich mehr als genug.

Im schlimmsten Fall verlierst du monatlich ein paar Euro. Dafür bist du aber im Notfall mit deinem Hund sehr gut abgedeckt und kannst besser schlafen und hast mehr Sicherheit.

Dank unseres Vergleichs konntest auch du dir ein Bild über die verschiedenen Angebote machen.

Und du siehst selber, dass es ein tolles Preis-Leistungsverhältnis gibt. Der minimale monatliche oder jährliche Betrag ist nichts gegenüber der Risikodeckung, die es dabei gibt. 

Verfasst von Claudia Weise
Verfasst von Claudia Weise

Ich bin die Chefredakteurin von Hundeo. Meine Mission ist es, die besten Hunde Ratgeber im Netz zu veröffentlichen. Hast du Feedback oder Anregungen zum Artikel, dann freue ich mich von dir zu hören.

Mehr erfahren www.hundeo.com

Expertenwissen zum Hund

Welpe

Erstausstattung für Hunde (10 wichtige Produkte)

Es ist ein großes Ereignis und mit so viel Aufregung und Vorfreude verbunden: 

Der Einzug eines Hundes. 

Noch bevor er da ist, bereiten wir alles vor. Schließlich soll der Kleine sich auch von Anfang an wohlfühlen. Deswegen beschäftigt uns vor allem die Frage: 

Welche Ausstattung brauche ich, um meinem Welpen den Start in sein neues Leben zu erleichtern?

Wenn es dein erster Hund ist und du noch keine Erfahrung hast, machst du dir bestimmt besonders viele Gedanken. Doch das ist gar nicht nötig. Denn wir von Hundeo helfen dir gerne.

In diesem Artikel findest du eine Checkliste für alle Produkte, die bei der Erstausstattung für deinen neuen Hund nicht fehlen sollten.

Warum eine Erstausstattung so wichtig ist

Welpenspiele Welpe Verbindung

Der Einzug eines Hundes ist ein Abenteuer – für dich, aber auch für deinen kleinen Freund. 

Er verlässt seine Mutter, seine Geschwister und seine gewohnte Umgebung. Er ist nach einer aufregenden Autofahrt plötzlich in einem neuen Zuhause. Das ist aufregend und vor allem eins: mit Stress verbunden. 

Mit einer guten Erstausstattung hilfst du deinem Hund, sich schneller an sein neues Revier zu gewöhnen. 

Sicherlich erkundet er gerne das weiche Hundebett, das schon für ihn bereit steht. Er beschäftigt sich mit dem interessanten Spielzeug und kann durch einige Leckerlies beruhigt werden. 

Doch auch für dich ist es ein gutes Gefühl, richtig vorbereitet zu sein. Du musst dich nun nicht mehr um Halsbänder, Futternäpfe und Fellbürsten kümmern. Sondern hast viel Zeit, um dich mit deinem kleinen Liebling zu beschäftigen.

Die 10 wichtigsten Produkte

Im Laufe der Zeit wirst du noch viele Hundeartikel kaufen. Für den Anfang reichen jedoch schon einige grundlegende Produkte für die Bedürfnisse deines Hundes. 

Je nach Alter, Hunderasse und Typ wird die Grundausstattung bei jedem anders aussehen. Diese Artikel sollten aber bei allen vorhanden sein.

1. Wasser- und Futternapf

Das mitunter wichtigste für Hunde ist es, genug zu fressen und zu trinken. Näpfe sollten deswegen schon vor dem Einzug gekauft werden.

Die Größe der Näpfe hängt davon ab, wie groß dein Hund ist und welche Menge an Futter er täglich bekommen soll.

Für große Hunde bieten sich höhenverstellbare Futternäpfe an. Diese „wachsen“ mit und haben viele Vorteile für die Haltung.

Dein Hund soll jederzeit Zugang zu Wasser haben. Kaufe daher am besten mehrere Wassernäpfe. Dann hat er in unterschiedlichen Räumen die Möglichkeit, etwas zu trinken.

2. Hundefutter

Für den Anfang solltest du deinem Hund das Futter geben, das er auch vom Vorbesitzer bekommen hat. Dann hat er keinen zusätzlichen Stress durch eine Futterumstellung. 

Sprich dich also vorher mit dem Züchter oder den Mitarbeitern des Tierheims ab.

Nach einigen Wochen kannst du darüber nachdenken, es auch mit einem anderen Futter zu probieren.

Es gibt viele verschiedene Anbieter. Sie bieten für jedes Alter, jede Rasse und jede Bedürfnisse unterschiedliche Hundefutter an.

Falls du dir noch unsicher bist, welches das richtige für deinen Hund ist, kannst du dir gerne unseren Hundefutter Test ansehen.

3. Halsband, Leine, Hundegeschirr

Von Anfang an braucht dein Liebling viel Bewegung. Er möchte seine neue Umgebung erkunden und sich auspowern. Um ihm das zu ermöglichen, sind sowohl ein Halsband als auch eine Leine wichtig.

Das Halsband sollte vorher anprobiert werden, sodass es nicht zu locker ist oder scheuert. Bei Welpen ist ein verstellbares Halsband sinnvoll. Das wächst mit und du musst nicht ständig ein neues kaufen.

Wenn du eine normale Leine (1,5-2 Meter) kaufst, kannst du darüber nachdenken, zusätzlich noch eine Laufleine zu besorgen.

Die ist meist mehr als 5 Meter lang und bietet deinem Hund während seinen Entdeckungstouren viel Freiraum.

Statt einem Halsband ist auch ein Hundegeschirr möglich. Zum einen schont das den Hals und ist daher besonders für Welpen geeignet.

Zum anderen hast du mehr Kraft, wenn dein Hund sehr ungestüm ist und anfangs noch viel an der Leine zieht.

BILD
MARKE
VORTEILE
Activity4Dogs Halsband
Activity4Dogs Halsband
  • wasser- und schmutzabweisend
  • kein Druck auf den Hals bei Zug
  • Weich und schont das Fell
BILD
MARKE
VORTEILE
BELISY Geschirr
BELISY Geschirr
  • weiche Polsterung und reflektierend
  • Standhaltung Zugbelastung
  • Praktisch durch Klickverschluss

4. Spielzeug

Ob zum Kuscheln, Knabbern oder Auspowern oder seine Intelligenz auf Probe zu stellen: Jeder Hund liebt Spielzeug. Es ist wichtig, dass dein Hund schon am Tag des Einzugs welches zu Verfügung hat.

Durch die Beschäftigung wird er vom Stress abgelenkt und gewöhnt sich viel schneller ein. 

Spielzeug fördert eure Beziehung, wenn ihr zusammen spielt. Aber auch wenn du mal keine Zeit hast, kann sich dein Hund damit beschäftigen. Was für ein Spielzeug das richtige für ihn ist, hängt von Alter und Typ ab.

Wichtig ist, dass es nicht so schnell kaputt geht oder kleine Teile verschluckt werden können.

BILD
MARKE
VORTEILE
PetPäl Hundeball
PetPäl Hundeball
  • für gesunde Zähne und Zahnfleisch
  • bissfest, robust, frei von Giftstoffen
  • Befüllen mit Leckerlies

5. Leckerlies

Die ungewohnte Umgebung macht deinen Hund im ersten Moment sicherlich nervös. Doch was gibt es Schöneres, als von seinem Herrchen oder Frauchen mit Leckerlies verwöhnt zu werden.

Zum einen beruhigt es deinen Welpen, zum anderen gewöhnt er sich dadurch an dich. Auch für die Hundeerziehung, die schon früh begonnen werden sollte, sind Leckerlies unerlässlich.

Zum sicheren Verstauen bieten sich eine Leckerli-Box für Zuhause und eine Leckerli-Tasche für unterwegs an. Pass auf, dass dein Hund sie nicht öffnen kann. Sonst bedient er sich bald selbst an den Leckereien.

BILD
MARKE
VORTEILE
Rinti Extra Snack Chicko
Rinti Extra Snack Chicko
  • 97% aus Hühnerfleisch
  • mit Mineralstoffe
  • analytischen Bestandteile überzeugend

6. Hundebett

Nach so einem anstrengenden Tag wird dein kleiner Freund schnell müde sein. Im einen Moment tobt er noch durch die Wohnung, im nächsten schläft er schon tief und fest. 

Umso schöner, wenn er dann einen eigenen weichen Schlafplatz als Hundebett hat.

Von Anfang an sollte dein Hund eine Hundehütte oder einen Hundekorb haben. Suche einen ruhigen Ort für den Schlafplatz aus, damit er sich dort in Ruhe zurückziehen kann. 

Besonders gemütlich wird es, wenn du viele Decken und Kissen in das Hundebett legst.

In den ersten Nächten wird der Welpe seine Mutter vermissen. Frage am besten den Züchter, ob er dir eine Decke der Hündin mitgeben kann. 

Wenn dein Liebling dann den Geruch bemerkt, wird er viel ruhiger schlafen können.

BILD
MARKE
VORTEILE
SONGMICS Hundebett
SONGMICS Hundebett
  • Kein Haften von Haaren
  • weich und flauschig
  • wasserabweisend und pflegeleicht

7. Kotbeutel

Jeder möchte saubere Wege haben. Deswegen solltest du bei jedem Spaziergang Kotbeutel mitnehmen, um das Häufchen sofort wegmachen zu können.

Dieses Produkt ist nicht das erste, an das man denkt, aber trotzdem wichtig. Vergiss also nicht, es rechtzeitig zu kaufen.

Denn sonst kann es schnell Ärger mit den Nachbarn oder sogar ein Bußgeld geben.

BILD
MARKE
VORTEILE
Pogi's
Pogi's
  • Biologisch Abbaubar
  • Extragroß und tropfsicher
  • Mit Frischeduft

8. Transportbox

Dieser Artikel wird schon bei dem Transport in das neue Zuhause benötigt werden. 

Je nach Hund und Autotyp sind entweder eine Transportbox, eine Trennwand fürs Auto und/oder ein spezieller Sicherheitsgurt notwendig. Plane die Autofahrt also am besten vorher.

BILD
MARKE
VORTEILE
Karlie Transportbox
Karlie Transportbox
  • Stabil, gut verarbeitet
  • Perfekt für Langstreckentransport
  • Mit kleinen Napf

9. Fellbürste und Hundeshampoo

Diese Produkte sind besonders für Hunde mit langem und anspruchsvollem Fell wichtig.

Damit das Fell deines Lieblings auch weiterhin gepflegt bleibt, solltest du es regelmäßig bürsten oder kämmen und mit speziellem Hundeshampoo waschen. Vielen Hunden gefällt das sogar.

BILD
MARKE
VORTEILE
FURminator Striegel
FURminator Striegel
  • Für Kurz- und Langhaar
  • Effektiv und sanft
  • Keine Hautreizungen und Ziepen
BILD
MARKE
VORTEILE
FURminator Kamm
FURminator Kamm
  • Ergonomischer Griff
  • Durchblutung wird angeregt
  • Für gesundes und glänzendes Fell
BILD
MARKE
VORTEILE
AniForte Shampoo
AniForte Shampoo
  • Auf pflanzlicher Basis
  • Neutraler Geruch, Parfümfrei
  • Hautfreundlich und pflegend

10. Floh- und Zeckenmittel

In den wärmeren Monaten warten Flöhe und Zecken nur darauf, deinen Hund zu befallen. 

Diese Parasiten sind nicht nur lästig, sie können auch schwerwiegende Krankheiten übertragen. Schütze deinen Hund also von Anfang an mit Floh- und Zeckenschutzmitteln.

BILD
MARKE
VORTEILE
Frontline Spot
Frontline Spot
  • Effektiv gegen Zecken
  • Auch gegen Flöhe und Haarlinge
  • Für 2-40 kg

Checkliste für die Erstausstattung

Hier hast du die wichtigsten Produkte im Überblick. Drucke dir die Liste ruhig aus und hake ab, was du schon besorgt hast.

Bitte beachte auch, dass eine ausreichende Hundeapotheke schon vorhanden sein sollte.

Checkliste für die Erstausstattung
Artikel Bemerkung
Wassernapf evtl. mehrere
Futternapf evtl. Antischlingnapf
Halsband verstellbar
Leine evtl. zusätzlich Laufleine
Hundegeschirr  
Leckerlies Leckerlie-Box oder Lecker-Tasche zum Verstauen
Hundefutter  
Kotbeutel  
Spielzeug darf nicht kaputt gehen
Hundebett & Decke Decke der Mutter mitgeben lassen
Fellbürste oder Kamm
Hundeshampoo  
Transportbox /
Trennwand fürs Auto/
Sicherheitsgurt
 
Floh- und Zeckenmittel  

Was du bei Welpen beachten solltest

Die Erstausstattung bei Welpen ist genau dieselbe wie bei ausgewachsenen Hunden. Du musst lediglich beachten, dass sich noch verspielter, aktiver und unerfahrener sind. 

Achte also darauf, dass dein Welpe besonders vielseitiges Spielzeug zu Verfügung. Viele Leckerlies für das Hundetraining sind ebenso wichtig.

Welpen kauen auf allem herum, was sie finden können. Spielzeug, Halsband und Leine sollten also den Zähnen des Kleinen standhalten können. 

Beseitige vorher mögliche Gefahren, wie herumliegende Stromkabel, Haushaltsreiniger, Pflanzen und zerbrechliche Gegenstände. Das gilt für Welpen wie auch für ausgewachsene Hunde.

Denke daran, dass dein Hund nicht immer so klein bleibt. Verstellbare Halsbänder, ein größeres Hundebett und höhenverstellbare Futternäpfe passen sich ideal an das Wachstum des Hundes an.

Noch ein paar Tipps zum Schluss

Auch wenn Ausstattung kaufen viel mehr Spaß macht, musst du dich trotzdem um die Hundesteuer kümmern. 

Dafür musst du deinen Hund bei der Stadtverwaltung anmelden und erhältst im Gegenzug eine Hundemarke. 

Bestimmte Hunde müssen auch beim Ordnungsamt angemeldet werden. Informiere dich vorab, ob das bei dir der Fall ist.

Eine Hundehaftpflicht Versicherung ist ebenfalls sehr zu empfehlen. Diese übernimmt bis zu einem bestimmten Betrag Schäden, die durch deinen Hund verursacht wurden. In einigen Bundesländern ist diese Versicherung sogar Pflicht.

Auch solltest du über eine Hundekrankenversicherung nachdenken.

Mein Fazit

hunde gesicht icon

Der Einzug eines neuen Hundes ist ein spannendes Ereignis.

Vergiss bei all der Aufregung aber auf keinen Fall, die wichtigsten Artikel schon vorher zu kaufen. 

Dann kannst du dich in den ersten Tagen einzig und allein deinem Liebling zuwenden.

Falls du noch nicht viel Erfahrung mit Hunden hast, kannst du dich gerne an unsere Checkliste halten. Wenn du alles abhaken konntest, bist du bestens vorbereitet. 

Natürlich kommen mit der Zeit immer mehr Dinge hinzu, die dein Hund benötigt. Diese haben aber Zeit und sind nicht so wichtig wie die hier vorgestellten Produkte.

Das wichtigste beim Einzug ist, dass ihr viel Zeit miteinander verbringt und euch beide wohlfühlt. Dafür wünsche ich euch viel Spaß! 😊

Verfasst von Claudia Weise
Verfasst von Claudia Weise

Ich bin die Chefredakteurin von Hundeo. Meine Mission ist es, die besten Hunde Ratgeber im Netz zu veröffentlichen. Hast du Feedback oder Anregungen zum Artikel, dann freue ich mich von dir zu hören.

Mehr erfahren

 

Braucht dein Hund einen Maulkorb? (Vor- und Nachteile im Vergleich)

Der Maulkorb. Viele Menschen denken bei diesem Begriff an aggressive und bissige Hunde. Sie sehen nur die negative Punkte, die damit im Zusammenhang stehen. 

Fakt ist aber, dass der Maulkorb nicht nur Nachteile, sondern auch Vorteile hat. In diesem Artikel werden wir genau darauf eingehen. 

Wir werden klären, ob dein Hund wirklich einen Maulkorb braucht. Welche Vorurteile es gibt und wo du es in Betracht ziehen solltest.

Bissig ist nicht gleich bissig

Hund mit Maulkorb

Dass nur äußerst aggressive Hunde einen Maulkorb tragen sollten, ist falsch. 

Es gibt Situationen, in denen jeder Hund nervös oder ängstlich reagieren kann. Denk einfach nur an den letzten Tierarztbesuch. Einfach war das bestimmt nicht.

Hunde neigen dazu, dass sie in angespannten oder stressigen Situationen ihren Instinkten verfallen. 

Hat ein Hund beispielsweise Angst, kann er ähnlich wie wir Menschen reagieren. Entweder zieht er sich zurück oder er geht auf Konfrontation.

Das Maul deines Hundes ist nicht nur für das Essen gedacht. Das Zuschnappen ist in großen Stresssituationen wahrscheinlich. Er sieht es als Verteidigung. 

Aus diesem Grund solltest du dir vor Augen halten: Ein Maulkorb nicht nur eine Option für bissige oder gefährliche Hunde ist. 

Ob dein Hund einen Maulkorb benötigt, werden wir jetzt klären.

Maulkorb ja oder nein?

Die Hundehaltung erliegt in Deutschland verschiedenen Verpflichtungen, Verordnungen und Richtlinien. Viele Richtlinien sind in ganz Deutschland gleich. Es gibt aber auch Bundesländer, bei denen sich die Richtlinien und Verordnungen unterscheiden. 

Hier geben wir dir eine Übersicht über die verschiedenen Richtlinien, Verordnungen und Gesetze. Aber fangen wir erst einmal mit den allgemeinen Informationen an.

Die zwei dominantesten Richtlinien sind die Leinenpflicht und die Maulkorbpflicht. 

In Deutschland verpflichtet sich der Besitzer eines Listenhundes, seinem Hund einen Maulkorb anzulegen. 

Das gilt vor allem für öffentliche Plätze. Denn dort wird der Hund unter einen enormen Stress gesetzt. Öffentliche Plätze sind zum Beispiel der Markt oder die U-Bahn.

Hunde können in Stresssituationen unterschiedlich reagieren. Eine Reaktion kann aus diesem Grund ebenfalls das Zubeißen sein. 

Der Begriff „Kampfhund“ ist in den letzten Jahren etwas in Verruf geraten. Daher gibt es seit einiger Zeit den Begriff „Listenhund“

Welche Rasse in Deutschland unter einem Listenhund fällt, ist einheitlich geregelt.

Es gibt gewisse Ausnahmeregelungen. Über die solltest du dich bei dem jeweiligen Rathaus informieren. Die Aufzählung ist hierbei sehr übersichtlich:

  • American Staffordshire Terrier
  • American Pitbull Terrier
  • Bullterrier
  • Staffordshire Bullterrier
  • Rottweiler
  • Tosa Inu

Diese Art von Hunden müssen einen Maulkorb tragen. Das müssen sie an Plätzen, die stark belebt sind sowie allgemein an öffentlichen Plätzen. Das sind zum Beispiel Parks oder öffentliche Verkehrsmittel. 

So weit, so gut – aber es gibt noch weitere Sonderregelungen. 

Die haben wir im nächsten Kapitel zusammengefasst:

Maulkorbpflicht nach Bundesländern

Es gibt Bundesländer, die etwas strengere Richtlinien mit der Maulkorbpflicht haben. Hier hast du einen Überblick, grob zusammenfasst:

Brandenburg

In Brandenburg gibt es die Regelung, dass jeder Hund an öffentlichen Orten einen Maulkorb tragen muss. 

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei dem Hund um eine kleine oder große Rasse handelt. Es ist ebenfalls unwichtig, ob die Rasse zu der Kategorie „Listenhund“ gehört oder nicht.

Bayern

Bayern hebt sich etwas von der Masse ab. Hier gibt es verschiedene Richtlinien und Verordnungen für die Maulkorbpflicht.

Diese Richtlinien, Gesetze und Verordnungen differenzieren sich hinsichtlich der Gemeinde. 

Kommst du aus Bayern? So ist es empfehlenswert, dich bei der jeweiligen Gemeinde über die Pflichten bei deinem Hund zu informieren. 

Nordrhein-Westfalen

Die Hundehaltung erliegt in Deutschland verschiedenen Verpflichtungen, Verordnungen und Richtlinien. Viele Richtlinien sind in ganz Deutschland gleich. Es gibt aber auch Bundesländer, bei denen sich die Richtlinien und Verordnungen unterscheiden. 

Hier geben wir dir eine Übersicht über die verschiedenen Richtlinien, Verordnungen und Gesetze. Aber fangen wir erst einmal mit den allgemeinen Informationen an.

Die zwei dominantesten Richtlinien sind die Leinenpflicht und die Maulkorbpflicht. 

In Deutschland verpflichtet sich der Besitzer eines Listenhundes, seinem Hund einen Maulkorb anzulegen. 

Das gilt vor allem für öffentliche Plätze. Denn dort wird der Hund unter einen enormen Stress gesetzt. Öffentliche Plätze sind zum Beispiel der Markt oder die U-Bahn.

Auch in Nordrhein-Westfalen gibt es andere Richtlinien. Kannst du beweisen, dass dein Hund nicht gefährlich ist. So ist es möglich, dass du um die Maulkorbpflicht herumkommst. 

Du könntest also auf den Maulkorb verzichten, obwohl dein Hund ein Listenhund ist.

Generell gilt: Richtlinien und Verordnungen bezüglich der Hundehaltung sind abweichend. Aus diesem Grund empfehlen wir dir ein Beratungsgespräch bei der jeweiligen Gemeinde oder Rathaus.

Vor- und Nachteile

Neben den Nachteilen hat der Maulkorb auch seine Vorteile. Der Maulkorb kann oftmals eine richtig gute Option sein. Nicht nur, wenn es sich bei dem Hund um einen Listenhund handelt. 

Vorteile

  • Unterschätztes Hilfsmittel
    Der Maulkorb hat oftmals einen sehr negativen Ruf. Nicht nur bei „Nicht-Hundehaltern“, sondern auch bei einigen Hundebesitzern. Fakt ist: Der Maulkorb ist ein optimales Hilfsmittel in schwierigen Situationen. Das unabhängig davon, ob dein Hund zu den Listenhunden gehört oder nicht. Situationen werden durch den Maulkorb oft vereinfacht.
  • Fressbremse
    Dank des Maulkorbes kannst du deinen Hund beim Fressen stoppen. Es gibt Hunderassen, die leiden unter ein intensives und pausenloses Hungergefühl.Diesen Hunderassen fällt es schwer, den Napf in Ruhe zu lassen. So kann der nächste Spaziergang zu einer kleinen Probe werden, da dein Hund auf Nahrungssuche geht.

    Ist dein Hund zu Besuch bei anderen Leuten? Sind die Futternäpfe der anderen Tiere nicht weggeräumt? So kann es dazu kommen, dass sich dein Liebling auf die Futternäpfe stürzt. Durch den Maulkorb kannst du deinen Hund in dieser Hinsicht unter Kontrolle bringen.

  • Schutz bei Giftködern
    Jeder Hundebesitzer kennt es. Es gibt immer wieder Zeiten, in denen Menschen unseren Lieblingen schaden wollen. Giftköder & Co. sind die Resultate.Du planst nur einen gemütlichen Spaziergang durch den Park. Jedoch bist du immer wieder damit beschäftigt zu schauen, an was deine Fellnase so schnüffelt? Dann ist der Maulkorb die perfekte Option und bietet somit einen Schutz gegen Giftköder.

Nachteile

  • Eingeschränkte Kommunikation
    Auf den ersten Blick mag dir das jetzt etwas witzig erscheinen. Aber stelle dir bitte mal vor, dass Menschen einen Maulkorb tragen würden. Dieser würde uns in der Kommunikation mit unseren Mitmenschen einschränken. Allerdings könnten wir mit einem Kopfschütteln oder Nicken uns mitteilen.Bei Hunden ist die Kommunikation mit anderen Tieren eingeschränkt. Sie kommunizieren in erster Linie mit dem Bellen und jeweiliger Mimik.

    Aus diesem Grund gehen Experten davon aus: Bestimmte Maulkörbe können die Kommunikationsfähigkeit von Hunden einschränken. Nach eingehender Prüfung können wir das auch bestätigen. Jedoch ist diese Aussage nicht mit allen Maulkörben in Verbindung zu bringen.

  • Eingeschränkte Verteidigung
    Durch den Maulkorb soll es deinem Hund an der Möglichkeit der Verteidigung fehlen. Jedoch denken wir, dass dies eine Härtesituation ist. Denn in Deutschland kommt es nicht oft vor.Geraten zwei Hunde aneinander, können die Besitzer in der Regel eingreifen. Dazu kommt, dass an vielen Orten, die Maulkorbpflicht auch für alle Hunde gilt.

Was du unbedingt beachten solltest

Frau und Hund

Natürlich gibt es bei dem Thema „Maulkorb“ einiges zu beachten. Nicht jeder Maulkorb ist auch wirklich für deinen Liebling geeignet. Wichtig: Dein Hund sollte seine Wünschen, weiterhin nachgehen können. 

Diese Kriterien sollte jeder Hundehalter befolgen: 

Der Maulkorb sollte …

… deinen Hund nicht beim Trinken hindern oder es gar unmöglich machen!

… die Atmung deines Hundes nicht einschränken!

… die Schnauze deines Hundes nicht einquetschen!

… für deinen Hund nicht zu schwer sein!

Maulkörbe im Vergleich:

Auf dem Markt gibt es verschiedene Arten und Sorten von Maulkörben. Die Maulkorbarten lassen sich hierbei in vier Hauptkategorien unterteilen. 

Diese Kategorien unterscheiden sich meistens aufgrund des verarbeiteten Materials. 

Wir schauen uns nun die verschieden Maulkorbarten an und geben eine kurze Zusammenfassung.

Art Details
Nylon-Maulkorb Ein Maulkorb aus Nylon ist besonders leicht. Aus diesem Grund ist es hinsichtlich des Gewichts sicherlich für deinen Hund zu empfehlen.

Leider hat diese Sorte aber einige Nachteile, weswegen du auf einen Kauf verzichten solltest. Durch die Verarbeitung des Nylon-Materials ist dein Hund in der Regel nicht in der Lage normal zu trinken oder zu atmen – beziehungsweise zu hecheln. Ebenfalls ist es bei diesem Material oft so, dass die Schnauze deines Hundes eingequetscht werden kann.
Schleifenmaulkorb Das Schleifenmaulkorb wird normalerweise aus Leder hergestellt. Aufgrund der speziellen Verarbeitung bietet es für kurze Spaziergänge die Möglichkeit der normalen Atmung des Hundes. Das bedeutet jedoch, dass dein Liebling diese Maulkorbsorte nicht allzu lange tragen sollte.
Ein Plus des Schleifenmaulkorbs ist die Optik. Jedoch hat es hinsichtlich der Maulfreiheit und Trinkmöglichkeit eindeutige Nachteile.
Maulkorb aus Plastik Ein Maulkorb aus Plastik ist die optimale Lösung – aber nur für kleine Rassen. Denn diese Art des Maulkorbs vereint alle Vorteile und positive Aspekte eines Maulkorbs. Leider ist die Verarbeitung darauf ausgelegt, dass diese Vorteile nur bei kleinen Hunden gegeben sind.

Bist du Besitzer eines großen Hundes, solltest du dir eine andere Möglichkeit überlegen.
Ledermaulkorb Auch dieser Maulkorb hat Vor- und Nachteile. Jedoch ist es so, dass auch hier die Nachteile überwiegen.

Denn der Ledermaulkorb hindert dein Hund dabei, wie gewohnt zu trinken. Auch hinsichtlich der Atmung und des Hechelns, die für deinen Vierbeiner unabdingbar sind, bekommt es Kritik.
Gittermaulkorb aus Metall Die letzte Maulkorbsorte überzeugt uns am meisten, denn der Gittermaulkorb hat bis auf einen Nachteil alle notwendigen Vorteile.

Dank diesen Vorteilen kann dein Vierbeiner wie gewohnt seinen Bedürfnissen nachgehen. Durch den Gittermaulkorb wird das Hecheln nicht eingeschränkt. Das bedeutet, dass dein Hund auch an heißen Tagen die Temperatur regulieren kann.

Ebenfalls kann deine Fellnase mit diesem Maulkorb weiterhin uneingeschränkt trinken.

Er ist auch in der Lage mit seinen Artgenossen problemlos zu kommunizieren.

Der einzige Nachteil: Ein Gittermaulkorb aus Metall sieht nicht ganz so edel aus. Da die Sicherheit bei uns aber vorgeht, machen diese Vorteile diesen Nachteil wieder wett.

Wie du deinen Hund am Maulkorb gewöhnst

Natürlich wird es deinem Hund zu Anfang keinen großen Spaß machen, einen Maulkorb tragen zu müssen. 

Dennoch kannst du mit Geduld und Training ihn dabei unterstützen, sodass er mit dem Maulkorb eine positive Verbindung aufbaut.

Lege den Maulkorb nicht sofort um seinen Maul. Er sollte sich erst einmal daran gewöhnen. Du kannst ihn daran ausgiebig schnuppern lassen.

Viele Hundehalter haben damit Erfolg, indem sie den Korb auf den Boden legen und Leckerlies rein legen. Somit lernt dein Hund, seinen Maul rein zu stecken und baut eine positive Assoziation damit auf.

Sollte das nicht möglich sein, kannst du den Korb zum Beispiel mit Leberwurst beschmieren. Es wird eine Freude für ihn sein, sie abzulecken.

Lasse dir Zeit

Das kannst du einige Tage lang machen, bis dein treuer Freund keine Hemmungen mehr hat.

Nach ein paar Tagen kannst du mit dem Versuch anfangen, den Maulkorb zu verschließen. Beobachte ihn genau dabei. Sollte er keine Probleme damit haben, kannst es für den Anfang für etwa 5 Minuten dran lassen.

Nimm es danach ab und belohne ihn mit einem Leckerli. Wiederhole diesen Schritt mehrmals am Tag. Dabei kannst du die Tragezeit um einige Minuten verlängern.

Wenn du dir sicher darüber bist, dass dein Hund keine Probleme mehr damit hat, den Maulkorb zu tragen, kannst du die Übung auf der Straße fortsetzen

Hier solltest du auch mit wenigen Minuten anfangen und je nach Erfolgsgrad die Dauer verlängern. Vergiss nicht, ihn jedes Mal ausgiebig zu belohnen.

Nach etwa einem Monat sollte dein Hund den Maulkorb vollkommen verinnerlicht haben.

Wo kann ich einen Maulkorb kaufen?

Du bist auf der Suche nach einem geeigneten Maulkorb? Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Maulkorb zu kaufen. Entweder beim örtlichen Fachhändler oder im Internet.

Mein Fazit

Der Maulkorb ist auch für Hunde, die nicht zu den Listenhunden zählen oftmals eine gute Option.

Schaue einfach in unserem Vergleich nach der geeigneten Sorte für deinen Liebling. Gibt es weiterhin ungeklärte Fragen? Dann schreibe es in die Kommentare.

Ebenfalls ist es wichtig zu wissen, ob dein Hund unter die Maulkorbpflicht fällt. Bezüglich dieses Themas kannst du dich an das jeweilige Rathaus wenden. Die Mitarbeiter werden dir bei dieser Fragen zur Verfügung stehen.

Verfasst von Claudia Weise
Verfasst von Claudia Weise

Ich bin die Chefredakteurin von Hundeo. Meine Mission ist es, die besten Hunde Ratgeber im Netz zu veröffentlichen. Hast du Feedback oder Anregungen zum Artikel, dann freue ich mich von dir zu hören.

Mehr erfahren www.hundeo.com
Halsband am Hund

Hundehalsband Test 2019 (21 Halsbänder im Check)

Bist du auf der Suche nach einem Hundehalsband? 

Fällt dir auch die Entscheidung unter so viel Auswahl schwer? Dann bist du hier richtig. Wir haben in unseren großen Vergleich verschiedene Arten von Halsbändern angeschaut. 

Du findest unsere großen Testberichte in den Kategorien:

Weiter unten findest du in Kürze das Wichtigste aus allen Kategorien und Artikeln und unsere absolute Top 3 Liste. Viel Spaß beim Lesen 🙂

Top 3 Bestenliste

BILD
MARKE
VORTEILE
„top-empfehlung“
Activity4Dogs
Activity4Dogs
  • wasser- und schmutzabweisend
  • kein Druck auf den Hals bei Zug
  • Weiches Nappa-Futterleder schont das Fell
„reflektierend“
Da Jia Inc
Da Jia Inc
  • weich gepolstert
  • atmungsaktiv
  • reflektierend
„preis-leistung“
PetTec
PetTec
  • Dreifach verstärktes Material
  • Wasser-, schmutz- und schimmelabweisend
  • Widerstandsfähig

Wie wir geprüft haben

Damit die Auswahl für dich leichter gemacht wird, haben wir die besten  Hundehalsbänder unter die Lupe genommen. Detaillierte Informationen zum Produkt, Meinungen von Experten und Produkteigenschaften findest du hier. Also, viel Spaß beim Lesen.

Kaufratgeber

Zeckenhalsband Hund

Was ist ein Hundehalsband?

Mit deinem Hund spazieren gehen, ist eines der besten Dinge. Das ist gut für das körperliche und seelische Wohlbefinden deines pelzigen Freundes. Es kann auch die Bindung stärken, die du mit ihm teilst.

Setzt du ein ungeeignetes Halsband ein, kann es deinem Hund Schmerzen verursachen. Es hinterlässt auch gesundheitliche Spuren. 

Lasse dich nicht von den tollen Designs oder Hingucker-Modellen verführen. Entscheide dich nicht für ein dickes Halsband, nur weil es schicker aussieht.

Deswegen schaue in diesem Artikel nach den Besonderheiten. Beachte das, bevor du mit dem Einkaufen loslegst.

Arten von Hundehalsbändern

Art Details
Leder Lederhalsbänder sind auf dem heutigen Markt in einer Vielzahl von Breiten und Farben erhältlich. Diese farbigen Lederkragen verfärben sich nicht im Fell deines Haustieres. Ein Lederhalsband hat einige Vorteile. Da es sehr haltbar ist und sich extrem gut trägt, ist es sehr beliebt. Im Vergleich zu anderen Materialien ist Leder stärker und haltbarer. Die natürlichen Öle in der Haut deines Haustieres machen das Leder weicher, wenn sie es tragen.

Allerdings solltest du darauf achten, dass Lederhalsbände für Hunde, die viel Zeit im Wasser verbringen, nicht geeignet ist. Denn das Leder wird dadurch sehr hart. Auch gibt es gerollte Halsbänder aus Leder. Diese empfehlen wir besonders Hunden, die um ihren Nacken herum mehr Fell haben oder generell langhaarig sind.
Nylon Nylonhalsbänder sind eine ausgezeichnete Wahl für Hunde, die viel im Wasser sind. Diese Halsbänder sind farbecht, so dass die Farbe, auch unter regelmäßigem Wasserkontakt, ihre Intensität nicht verliert.

Da das Nylon robust ist, lässt es sich leicht reinigen. Du kannst einen Nylon-Halsband in der Waschmaschine reinigen. Hier solltest du allerdings auch einen Blick auf die Herstellerhinweise werfen. Die kleineren Nylonhalsbänder eignen sich hervorragend für Welpen und kleinrassige Hunde. Dennoch sind sie für größere Hunde die bessere Wahl.
Metall/Kette Metall-/Kettenhalsbänder sehen zwar stylisch aus, aber unsere Empfehlung ist es wegen den hohen gesundheitlichen Risiken nicht. Auch wenn Metallhalsbänder ziemlich robust sind, können sie die Haare deines Hundes schädigen.

Im Vergleich zu den anderen Arten sind diese Halsbänder schwerer, schmiegen sich eher nicht an den Hals- und Nackenbereich und sind hart. Sie sind eher für großrassige bzw. kräftige Hunde geeignet.

Vor- und Nachteile

Art Vorteil Nachteil
Leder Hundehalsbänder aus Leder bestehen aus natürlichen Materialien und sind daher umweltfreundlicher. Leder ist eine gute Entscheidung für Hunde mit empfindlicher Haut. Normalerweise sind solche Halsbänder teurer als solche aus künstlichen Materialien. Sie sind auch schwieriger zu reinigen und zu warten. Manche haben diesen seltsamen „Ledergeruch“, den dein Hund eventuell nicht mögen könnte. Achtung Welpen kauen gerne an Leder!
Nylon Sie sind kostengünstig, robust und langlebig. Sie sind in zahlreichen Größen, Farben und Stilen erhältlich. Zudem wird es auch kein Problem sein, für diese Halsbänder die passende Leine zu finden. Auch sind sie leicht zu reinigen und zu pflegen. Sie können die Haut reizen und die Haarschäfte des Fells brechen. Schlechtere Qualitäten neigen dazu, mit der Zeit an den Rändern auszufransen. Auch kann die Intensität der Farbe nach einiger Zeit nachlassen.
Metall/Kette Metallhalsbänder sind sehr stylisch und verleihen einen gewissen Flair. Sie sind sehr strapazierfähig, langlebig, schmutzabweisend und leicht zu reinigen. Allerdings sind das eher Vorteile, die dich als Hundehalter zufriedenstellen können. Abhängig von der Größe können sie sehr schwer sein. Sie sind kalt, hart und können bei nicht gut verarbeiteten oder kaputten Kettengliedern eine Verletzungsgefahr sein.

Auch kann es gefährlich werden, wenn dein Hund gerade mal mit seinen Freunden am Herumtoben ist, sodass andere Hunde beim Spielen ihre Zähne damit verletzen können oder sogar sich ein Zahn an den Ketten festsetzt.

Metallhalsbänder & Stachelhalsbänder haben große Risiken

Metallhalsbände, gerade Stachelhalsbänder können für Hunde extrem gefährlich sein.

Ihre Verwendung auf einen Blick:

  • In Ohnmacht fallen bis hin zum Schleudertrauma oder Gehirnschaden
  • Rückenmarkverletzungen bis hin zur Lähmung
  • Quetschung der Luftröhre bis hin zur teilweise oder vollständige Erstickung
  • Quetschung oder Bruch der Knochen im Kehlkopf
  • Quetschung der Speiseröhre
  • Schädigung der Haut und des Gewebes des Halses
  • verlängerte Augäpfel

Die schmerzhaften Metallvorsprünge an den Kragenkrallen klemmen die Haut um den Hals, wenn Hunde an der Leine ziehen. Sehr leicht kann die Haut zerkratzt oder durchstochen werden.

Im Laufe der Zeit kann dies dazu führen, dass Hunde Narbengewebe entwickeln. 

Das ist ein natürlicher Vorgang des Körpers. Das ist genauso wie bei uns Menschen.

Wenn wir ein drückenden Schuh anziehen, bildet sich nach einiger Zeit an der Druckstelle ein Hornhautgewebe. Bei den Hunden ist das nicht viel anders. 

Durch die Bildung dieses harten Gewebes lassen Hunde mit der Zeit nicht mit dem Ziehen nach. Somit bildet sich ein Teufelskreis und das Gewebe breitet sich je nach Intensität des Drucks weiter aus oder wird härter.

Abgesehen davon interpretieren Hunde das zu Festziehen eines Halsbandes um den Hals herum als Würgegriff. Das kann zu Angst und Aggressivität führen.

Die Folgen von ungeeigneten Halsbändern

Antibellhalsband

Verwendest du das falsche Halsband oder die falsche Leine, kann es sein, dass du deinem Haustier körperlich oder emotional weh tust, ohne es zu wissen.

1. Halsverletzungen

Wird die Leine unpassend, zu schnell oder zu kräftig gezogen. Dann kann es schwere Halsschäden verursachen. 
 
Halsverletzungen können Blutergüsse, Schleudertrauma, Kopfschmerzen, zerdrückte Trachea, Schäden am Kehlkopf und eine gebrochene Wirbel sein. 
 
Eine Nacken- und Rückenmarksverletzung kann zu Lähmungen oder neurologischen Problemen führen. 
Der Hals eines Hundes ist sehr empfindlich. Die Schilddrüse befindet sich beispielsweise im vorderen Halsbereich unterhalb des Kehlkopfes.

2. Ohren- und Augenprobleme

In einer Studie wurde festgestellt, dass ein auf den Hals ausgeübter Druck auch Auswirkungen auf die Augen hat.

Diese Art von Augeninnendruck kann bei Hunden bereits schwere Verletzungen verursachen. Zum Beispiel: Dünne Hornhäute, Glaukom oder Augenverletzungen.

3. Hypothyreose

Das Halsband liegt im Bereich der Schilddrüse am Hals. Diese Drüse wird beim Ziehen an der Leine schwer traumatisiert und kann sich entzünden.
 
Somit werden sie vom körpereigenen Immunsystem „zerstört“. Es versucht, die entzündeten Schilddrüsenzellen zu entfernen. 
 
Die Zerstörung der Schilddrüsenzellen führt zu einem Defizit am Hormonhaushalt. 
 
Die Symptome können niedrige Energie, Gewichtszunahme, Hautprobleme, Haarausfall sein. Auch eine Neigung zu Ohrinfektionen und Organversagen kann vorkommen.

4. Fehlfunktion des Nervensystems in den Vorderbeinen

Ein weiteres Gesundheitsproblem kann eine Fehlfunktion des Nervensystems in den Vorderbeinen sein. 

Übermäßiges Pfoten lecken und Lahmheit der Vorderläufe können auch mit dem Halsband des Hundes zusammenhängen. 

Das Ziehen der Leine wirkt auf die Nerven, die die Vorderbeine versorgen. Dies kann zu einem anormalen Gefühl an den Pfoten führen. 

5. Verhaltensstörungen

Schmerzen und Gesundheitsprobleme sind die häufigsten Ursachen für Verhaltensstörungen. Somit können eine Schädigung der Muskeln oder Knochen durch einen Halsband auch zu Verhaltensstörungen führen.
 
Verhaltensstörungen können eine gesundheitliche Begründung haben! 
 
Eine Studie konzentrierte sich auf Rückenverletzungen. In einer Gruppe von 400 Hunden, hatten 79% der aggressiven Hunde Rückenprobleme, während 21% keine Rückenprobleme hatten.
 
Von den eher zurückhaltenden und schüchternen Hunden hatten 69% Rückenprobleme, während 31% keine Rückenprobleme hatten.
 
Diese Studie zeigt, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen der körperlicher Gesundheit und Verhaltensstörungen gibt.
 
Achte, ob ein Zubehör irgendwelche gesundheitliche Risiken für deinen Hund haben könnte.
 
Hat dein Hund mit der Zeit eine Verhaltensstörung entwickelt, die er zuvor nicht hatte? Dann erinnere dich, was du an Zubehör zuletzt neu eingesetzt hast.
 

Welches Hundehalsband eignet sich gut?

Bevor du im Internet nach Produkten schaust, nehme dir bitte ein Maßband zur Hand und miss den Halsumfang deines Lieblings. So kannst du das Bestmögliche für ihn finden.

Welpenhalsband

Wenn du noch einen Welpen hast, wähle ein schmales und leichtes Halsband. Dein Welpe ist wahrscheinlich nicht daran gewöhnt, etwas um den Hals zu tragen.

Er wird das Halsband zunächst als störend empfinden. Ist das Halsband klein und leicht, wird es dem Welpen wahrscheinlich leichter fallen.

Welpen und kleine Hunde benötigen Nylon oder ein dünnes Lederkragen. Größere Hunde brauchen Nylongewebe oder dickere Lederkragen.

Ein gut sitzender Kragen sollte eng anliegen. So rutscht er nicht über den Kopf. Es darf aber nicht zu eng sein, da dies unangenehm für dein Hund wäre.

Für einen gut sitzenden Halsband gilt als Faustregel:
2 Finger können unter das Halsband geschoben werden.

Produktberichte im Detail

🥇 Top Empfehlung

Ein Qualitätshalsband aus echtem Soft-Leder, für welches sich die Investition lohnt. Das hochwertige Lederhalsband von Activity4Dogs ist äußerst robust, pflegeleicht und langlebig. Das weiche Nappa-Futterleder schont das Fell und ist für den Hund angenehm zu tragen. Das Obermaterial aus gefettetem Leder ist wasser- und schmutzabweisend. Die Besonderheit dieses Halsbandes liegt darin, dass der Ring direkt neben der stabilen Dornschnalle angebracht ist. So drückt die Schnalle bei Zug an der Leine  nicht auf den Kehlkopf des Hundes. Ein 5-fach verstellbares Halsband, das von Größe M1 bis Größe XL verfügbar ist.

Reflektierend

Der Hersteller Petcomer bietet ein aus Mesh gepolstertes Nylon- Hundehalsband. Dank der Polsterung ist das Halsband bequem und verursacht keinen Verschleiß auf dem Pelz oder der Haut des Hundes. Das Halsband ist atmungsaktiv und mit einem Klickverschluss versehen. Dadurch ist es einfach und schnell anzubringen. Das Produkt kannst du in 8 verschiedenen Größen erhalten. Da ist das passende Halsband für deinen Hund sicherlich mit dabei.

Preis-Leistungs-Empfehlung

Die PetTec Halsbänder bestehen aus hochwertig verarbeitetem Trioflex. Es besteht aus drei robusten Materialschichten, die für Stabilität und Flexibilität sorgen. Trioflex ist deshalb sehr reißfest. Zudem ist das Halsband wasser- und schmutzabweisend und eignet sich bei Wind und Wetter. Das Hundehalsband hat ein 3cm breites Band. Es ist in verschiedenen Größen und Farben mit D-Ring an verfügbar. Die angenehm weiche Polsterung sorgt für bequemes Tragen. Auch die Reinigung ist leicht und verformt sich durch das Verarbeitungsmaterial nicht. Es eignet sich für einen Halsumfang zwischen 30- 60cm.

Fragen und Antworten

hunde fragen weiß

Welche Alternative gibt es?

Geht es um die Sicherheit und den Komfort deines Hundes, ist die Verwendung von einem Hundegeschirr die bessere Wahl.

Dies verringert nicht nur den Druck auf den Hals, sondern erleichtert auch das Herausziehen deines Hundes aus einer Situation wie ein Streit mit anderen Hunden.

Vorteile Nachteile
  • Es ist ein wirksames Trainingsinstrument, insbesondere für Welpen.
  • Gurtzeuge eignen sich für bestimmte Rassen. Eine gute Option für Hunde wie Pugs, die das Risiko haben, dass ihre Augäpfel aus den Dosen herausragen, wenn ihnen zu viel Druck um den Hals gelegt wird.
  • Du kannst den abgelenkten Welpen im Fokus halten.
  • Sie eignen sich hervorragend für Hunde mit kurzen Nasen wie Bulldoggen, Boston, Terrier und Pekingese.
  • Hunde mit Atemproblemen und Nackenverletzungen profitieren von Gurtzeugen, da das Ziehen an einem Halsband Husten auslösen kann.
  • Ein typisches Gurtzeug gibt dem Hundeführer nicht so viel Kontrolle über das Tier wie ein Hundehalsband.
  • Einige Hunde lassen sich nur schwer mit einem Geschirr anleinen, was ihnen allerdings mit ein paar Belohnungen wie Leckerlis angewöhnt werden kann.

Das Wichtigste zusammengefasst

hunde gesundheit
  • Es gibt verschiedene Hundehalsband-Modelle für verschiedene Hunderassen
  • Die Stärke deines Hundes ist ein wesentlicher Punkt, die du bei der Auswahl beachten solltest
  • Nicht für alle Hunde Charaktere geeignet
  • Vergesse nicht den Halsumfang richtig zu messen
  • Eine falsche Wahl könnte gesundheitliche Konsequenzen mit sich bringen
Tipp: Ein Halsband sieht fein aus, aber ist nicht für jeden Hund geeignet. Ist dein Hund eher der aktive Typ und gehorcht wenig, wird das Ziehen unvermeidlich sein. 
 
Infolgedessen können auch die daraus folgenden gesundheitlichen Schäden. Im schlimmsten Fall können sie anhaltend sein. 
 
Lege zuerst den Charakter deines Hundes fest. Dann entscheide dich für einen Hundehalsband.
 
Verfasst von Claudia Weise
Verfasst von Claudia Weise

Ich bin die Chefredakteurin von Hundeo. Meine Mission ist es, die besten Hunde Ratgeber im Netz zu veröffentlichen. Hast du Feedback oder Anregungen zum Artikel, dann freue ich mich von dir zu hören.

Mehr erfahren unter www.hundeo.com
Hundezaun

Hundezaun Test 2019 (Diese 3 Marken haben uns überzeugt)

Bist du auf der Suche nach einem Hundezaun? Fällt dir die Entscheidung unter so viel Auswahl schwer? Hier bist du endlich richtig.

Wir haben für diesen Testbericht 3 Hundezäune geprüft. Dazu noch die Meinung von Experten einfließen lassen. Wir versprechen dir, in diesem Artikel wird dir auch wirklich geholfen 🙂

Geprüfte Zäune

3

Investierte Stunden

14

Gelesene Rezensionen

67

Befragte Experten

2

Top 3 Bestenliste

BILD
MARKE
VORTEILE
„top-empfehlung“
Maschendrahtzaun
Maschendrahtzaun
  • sehr witterunsbeständig
  • In verschiedenen Höhen
  • Garten geeignet
„preis-leistung“
Metall Teichzaun Set
Metall Teichzaun Set
  • Einfacher Auf- und Abbau
  • Beliebig erweiterbar
  • Bogenhöhe mittig
„mobil“
Landkaufhaus Meyer
Landkaufhaus Meyer
  • UV stabilisiert
  • Universal einsetzbar und mobil
  • wetterfeste PVC Pfähle

Wie wir geprüft haben

Bei der Suche nach den Top-Produkten auf dem Markt gibt es ein paar wichtige Dinge, auf die du achten musst. Nicht alle Hundezäune sind gleich. Der Preis alleine ist nicht für die Wirksamkeit bestimmt.

In diesem Sinne wollten wir diesen Artikel erstellen, um nicht nur einige Zahnzäune mit einer Top-Bewertung aufzulisten. Hierdurch solltest du ein besseres Verständnis ihrer Vorteile und ihrer richtigen Verwendung bekommen. 

Damit die Auswahl für dich leichter gemacht wird, haben wir die besten Hundezäune unter die Lupe genommen. Detaillierte Informationen zum Produkt, Meinungen von Experten und Produkteigenschaften erhältst du hier! auf dieser Seite!

Kaufratgeber

Wieso dein Hund einen Hundezaun braucht

Es gibt viele Gründe, wieso dein Hund ein Hundezaun braucht. Hier haben wir einige wichtige Gründe für dich detailliert beschrieben.

Sicherheit

Ein Zaun schützt deinen Hund vor Gefahren außerhalb deines Hauses, vor dem Entfliehen und vor Wildtieren. 

Dein Liebling wird nicht von einem Auto angefahren und von Passanten oder Hunden gestresst. Außerdem kann er nicht entfliehen und somit sich verlaufen. 

Ist dein Hund nicht angeleint oder hast du ihn nicht unter vier Augen? Dann ist es ratsam, ihm mit einem Zaun „Grenzen zu ziehen“. 

Der Sinn der Sache ist, ihn damit nicht zu bestrafen, sondern ihn vor Risiken zu schützen.

Stress mit der Nachbarschaft verhindern

Ein Hund, der frei laufen darf, kann sehr leicht auf die tollsten aber auch erschreckendsten Ideen kommen.

Er könnte den Müll mal kurz durchstöbern. Auch in den Garten des Nachbarn eindringen, verführerische Blumenbeeten und Gärten zerstören oder mit anderen Hunden „auf Jagd ziehen“.

Das ist nicht nur ein Ärgernis für dich, die Kosten verursachen können. Es führt auch zu schlechten Beziehungen mit deiner Nachbarschaft.

Es gibt immer mal wieder einen Nachbarn, der sich auch gerne bei Kleinigkeiten beschwert.

Schaffe solche Probleme schon im Vorfeld aus der Welt. Dann können sie überhaupt nicht entstehen.

Mit einem mulmigen Gefühl in den Tag zu gehen, was denn heute dein Hund anstellen wird.

Das dürfte nicht gerade beruhigend oder entspannend für dich sein. Auch solltest du dabei bedenken, dass jeder Mensch seine Grenzen hat.

Für deinen Hund kann es sehr interessant werden mal in Nachbars Garten das schöne Gemüsebeet auf den Kopf zu stellen.

Allerdings wird sich dein Nachbar darüber nicht sehr freuen können. Er hat diesem Beet sehr viel Mühe und Liebe investiert.

Solche Enttäuschungen kannst du mit einem Zaun verhindern.

Ungeplanten Nachwuchs verhindern

Ein nicht eingezäunter und nicht kastrierter Hund, wird sich wahllos paaren. Männliche Hunde streifen oft umher, auf der Suche nach Weibchen. Mit denen möchten sie sich paaren. 

Und schon sind die kleinen Welpen dann da. Abgesehen von den zusätzlichen Kosten, die auf dich zukommen werden.

Es kann auch sehr schwer sein für dich, die Kleinen zu beherbergen. Ob sie ein anderes gutes Zuhause finden, ist auch manchmal fraglich.

Frische Luft hält fit

Hunde, die sich frei in einem umzäunten Bereich bewegen können, sind meistens fitter. Denn sie haben mehr Bewegungsmöglichkeiten.
 
Das wird auch dich gut stimmen, wie dein Hund seine Zeit in der frischen Luft genießt und dabei glücklich ist.

Welche Arten von Zäunen es gibt

Hundezaun

Zunächst sind 2 Arten zu unterscheiden. Einmal der Hundezaun für Innen und einmal für Außen

Wir werden hier mehr auf die Zaunarten eingehen, die im Freien aufgestellt werden:

1. Metallzaun

Sie bestehen aus mehreren Pfosten, die durch schwere Kettenglieder aus Metalldraht befestigt werden. 

Diese Zäune sind sehr robust und langlebig. Sie können dem Verschleiß der größten Hunde standhalten und Eindringlinge fernhalten. 

Jedoch sind Metallzäune im Vergleich zu den Konkurrenzprodukten teurer.

2. Holzzaun

Diese Zäune sind normalerweise eine der teuersten Optionen. Sie wirken als gute Abschreckung gegen Eindringlinge und Hunde, die versuchen zu springen. 

Ein großer Nachteil besteht darin, dass sie zur Vermeidung von Fäulnis regelmäßige Wartung erfordern.

3. Schweißgitterzaun / Maschendrahtzaun

Meist sind diese Produkte PVC beschichtet und verzinkt. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen und zu einem günstigen Preis angeboten.

Das ist ein wesentlicher Vorteil bei der Suche nach einem passenden Zaun für große Hunde.

4. Steckzaun / Teichzaun

Du kannst einen Steckzaun sowohl aus Holz, auch aus Metall kaufen. Der Vorteil ist, dass du sie nicht fest in der Erde verankern musst. 

Durch das Zusammenstecken einzelner Elemente, erhältst du schon eine stabile Sperrung für deinen Hund.

Empfehlenswert für: Kleine bis große Hunde

5. Mobiler Hundezaun

Bist du des Öfteren mit deinem Hund im Urlaub oder gehst Campen? Möchtest du deinem Hund trotzdem – auch wenn es sich in Maßen hält – die Freiheit bieten, um sich gut auszutoben? 

Dann ist diese Lösung perfekt:

Einige Hundegehege eignen sich auch als mobiler Hundezaun. Sie können recht schnell abgebaut werden und wieder aufgebaut werden. 

Je nach Länge und Höhe des Zaunes benötigt man aber auch den entsprechenden Platz zum Transport. 

Gut geeignet sind dazu Auslaufgehege für Welpen, wie man sie auch als Laufgitter für Kinder kennt. Sie sind meist nicht sehr hoch. 

So bieten sie kleinen bis mittelgroßen Hunden für einen kürzeren Zeitraum genügend Platz zur Bewegung.

Die meisten Hundeauslaufgehege bestehen aus mehreren Elementen und können variabel zusammengesetzt werden. 

Bei der Produktion wird darauf geachtet, dass diese keine scharfen Kanten haben. An denen könnten sich die Hunde verletzen.

Auch wenn es eigentlich selbstverständlich sein sollte, weisen wir nochmals darauf hin:

Ein Hundeauslaufgehege ist nur dafür gedacht, den Hund über einen kurzen Zeitraum in seinem Bewegungsradius einzuschränken.

6. Weidezaun

Man nennt sie Weidezäune, Weidenetze oder auch Geflügelnetze. Das sind engmaschige und nicht sehr hohe Netze, die vertikal aufgestellt werden. So bieten sie eine mobile Begrenzung für den Hund.

Man kann diese Zäune mit einer gewissen Spannung versehen. Beim Einsatz für Hunde sollte aber keinesfalls Spannung auf den Weidezaun gelegt werden!

Viele Hunde akzeptieren bereits ein einfaches Netz als Begrenzung. Wenn dies bei deinem Hund nicht der Fall ist, übe einfach etwas mit ihm. 

Bedenke: Weidezäune sind nur da einsetzbar, wo auch Erde, Sand oder Kies vorhanden ist, um die Pfähle des Zauns im Boden zu befestigen.

Mitgeliefert werden bei den Weidezäunen in der Regel mehrere standfeste Kunststoffpfähle. Die können in den Boden recht einfach eingebracht werden. 

Als Hundehalter solltest du vor allem auf die Länge, Höhe und Maschenweite des Zauns achten.

Hast du einen sehr freiheitsliebenden Hund mit intensivem Jagdinstinkt? Dann solltest du ihn immer im Auge behalten. Jene Hundezäune sind für größere Hunde sonst leicht zu überwinden oder umzuwerfen.

Empfehlenswert für: Kleine bis ruhige große Hunde

7. Elektrischer / unsichtbarer Zaun

Ein unsichtbarer Hundezaun (Elektrozaun), ist ein unterirdischer Drahtzaun. Dadurch entsteht eine elektrisch aufgeladene Grenze

Dein Hund hält sich ohne physischen Zaun, innerhalb der Grenzen deines Gartens. 

Es ist digital mit einem unsichtbaren Zaunkragen verbunden, den der Hund um den Hals trägt. Sie funktionieren auf einem System:

Energie überträgt sich zwischen der von dir eingerichteten Grenzlinie. Das ist in einem Überwachungsgerät für Heimbasis Station und ist an dem Empfänger, am Halsband des Hundes befestigt. 

Nähert sich der Hund der Grenzlinie, wird ein Ton oder eine Vibration ihn abschrecken. Genauso wie ein Ultraschall- Bellhalsband, der den Hund vom Bellen abhält. 

Diese Zäune bieten aber kein Schutz vor dem Eindringen anderer Tiere in die Grenze.

Ein weiterer Nachteil:

Du musst diesen batteriebetriebenen Zaun überprüfen, inwieweit noch die Batterien voll sind.

8. Welpengehege

Der Welpenauslauf ist besonders für kleine und sehr junge Hunde super als mobiler Hundezaun geeignet. Den Welpenzaun gibt es als faltbaren Welpenauslauf oder auch als Hundegitter aus Metall.

  • Empfehlenswert für kleine Hunde und Welpen

Produktberichte im Detail

Top Empfehlung

Dieser Maschendrahtzaun bietet einen zuverlässigen Schutz. Er ist sowohl als Gartenzaun einsetzbar als auch zur Abgrenzung für deinen Hund. Das Produkt ist aus verzinktem Stahldraht und mit einer grünen PVC-Beschichtung ummantelt. So ist es sehr witterungsbeständig. Der Zaun ist oben und unten mit einem zweiten Draht verstärkt. Mit Hilfe von Kabelbindern kannst du ihn an Metallpfosten befestigen. Verwendet man Holzpfosten, kann man den Zaun auch mit gebogenen Metallnägeln befestigen. 

Für Hunde, die klettern, ist er aber leider nicht empfehlenswert.1 Rolle Maschendrahtz

Preis-Leistungs-Empfehlung

Das Teichzaun-Set „Oberburg / Oberbogen“ beinhaltet 5 Zaunelemente und 6 Befestigungsstäbe. Die sind beliebig erweiterbar. Die Befestigungsösen sind bereits an den Zaunelementen angebracht. Ideal als Teichschutzzaun, Tiergehege, Campingzaun. Der Aufbau ist im Winkel von 0 bis 270° möglich. Die Befestigungsstäbe werden in den Boden eingeschlagen. Das Produkt ist mit einem einfachen Auf- und Abbausystem sehr praktisch. Möchtest du ein langlebiges und robustes Produkt, das auch deinem großen Hund Schutz bietet? Dann ist es die richtige Wahl.

Mobile Hundezaun

Der Anbieter Landkaufhaus Meyer bietet einen UV stabilisierten und universal einsetzbaren Hundezaun. Das Material ist aus stand- und wetterfestem PVC. Die Pfähle sind mit verzinkten Metallspitzen versehen. Dieser mobile Hundezaun ist engmaschig verarbeitet.  

Fragen und Antworten

Welcher Zaun ist für meinen Hund richtig?

Hast du ein pelziges Familienmitglied und ist dein Garten noch nicht eingezäunt? Dann ist der richtige Hundezaun eine der besten Investitionen. Bei der Auswahl müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden. 

Was für einen Hund hast Du?

Die Rasse und der individuelle Charakter deines Hundes hilft dir, dich für den richtigen Zaun zu entscheiden.

Da Terrier zum Beispiel gerne graben, ist ein stabiler, starker Zaun ein Muss. 

Border Collies, die gerne springen, brauchen einen hohen Zaun. 

Da Golden Retriever Wasser lieben, kann ein separater Poolzaun erforderlich sein. So kann sich diese Rasse nicht an einem heißen Tag in einen Tauchgang schleichen.

Die folgenden Zaun-Vorschläge berücksichtigen die Charakterzüge und Größe deines Hundes:

Springlustig

Wenn dein Hund ein Akrobat ist, musst du einen besonders hohen Zaun in Betracht ziehen. 

Die meisten Rassen kommen gut mit einem fünf bis sechs Meter hohen Zaun aus. Rassen, die besonders gern und hoch springen brauchen einen 8-Fuß-Zaun.

Denke daran, dass einige Hausbesitzer Assoziationen gegen Zäune mit einer zusätzlichen Höhe verfügen. 

Ist eine zusätzliche Höhe nicht möglich ist? 

Versuche, eine Reihe niedriger Sträucher vor deinem Zaun zu pflanzen. Auf diese Weise muss der Hund einen Rückzieher machen, bevor er einen Sprung macht. Seine Chancen reduzieren sich, den Zaun zu räumen.

Kletterlustig

Einige Hunde haben regelrecht die Mission eines Bergsteigers. Besitzt dein Hund diese Eigenschaft, benötigst du einen massiven Zaun aus Holz oder Vinyl. 

Ein Maschendrahtzaun ist eine schlechte Wahl für Kletterer.

Echte Maulwürfe

Bricht dein Liebling gerne mal aus? Er sich einen unterirdischen Gang aus? Dann musst du möglicherweise zusätzliche Maßnahmen ergreifen. 

Du kannst Vinyl-Zäune installieren, die unterirdisch verlaufen. Bevorzugst du einen Holzzaun?

Dann kannst du gerollten Hühnerdraht unterhalb des Bodens, neben dem Zaun, installieren. Kies oder Steine entlang der Zaunreihe, verhindert ebenfalls das Graben. 

Als extreme Maßnahme kannst du einen Graben entlang der Zaunreihe graben und mit Beton gießen.

Große Rassen

Große Hunde brauchen große Zäune. Ein Vinyl- oder hochwertiger Holzzaun zwischen 5 und 6 Fuß ist normalerweise ausreichend. Für einige besonders große Rassen kann ein 8-Fuß-Zaun erforderlich sein. 

Ein solider Zaun ist auch eine gute Wahl für große oder starke Hunde. Ist dein Hund beim Anblick von vorbeifahrenden Autos, Joggern oder Nachbarn übermäßig aufgeregt? Dann eignet es sich besonders gut. 

Es schafft auch Schutz vor kleinen Kindern oder Eindringlingen, die deinen Hund stören oder irritieren könnten.

Mittlere und kleine Rassen

Ein in der richtigen Höhe installierter Lattenzaun, kann einen mittelgroßen Hund aufnehmen. Dein Hund kann auch direkt durch den Lattenzaun sehen, was draußen in der Welt alles los ist.

Sollte er sich zu sehr für das Leben hinter dem Zaun interessieren, spielt der Abstand zwischen den Latten eine große Rolle. 

So mancher Hund schafft es, sich durch sie zu zwängen. Schlimmer wäre es, wenn er zwischen den Hohlräumen stecken bleibt.

Ist dein Hund besonders klein, befestige einen Drahtgitter an das Lattenzaun. So stellst du sicher, dass er sich nicht zwischen die Latten drücken kann.

Mit der Kombination aus einem hochwertigen Hundezaun und einem kleinen Hinterhof-Design ist dein Haustier sicher lange glücklich. 

Also Merke dir:

  • Mit einem Hundezaun wird Sicherheit gewährt
  • Ein Zaun bietet Freiheit, der zur gesunden Psyche deines Lieblings beiträgt
  • Nicht jeder Zaun eignet sich für jeden Hund
  • Achte auf die Höhe des Hundezauns
Verfasst von Claudia Weise
Verfasst von Claudia Weise

Ich bin die Chefredakteurin von Hundeo. Meine Mission ist es, die besten Hunde Ratgeber im Netz zu veröffentlichen. Hast du Feedback oder Anregungen zum Artikel, dann freue ich mich von dir zu hören.

Mehr erfahren unter www.hundeo.com
Antibellhalsband

Das sind die 5 besten Antibellhalsbänder 2019

Bist du auf der Suche nach einem Antibellhalsband? Fällt dir auch die Entscheidung unter so viel Auswahl schwer? Wer kennt das nicht!

Wir haben für diesen Testbericht 5 Antibellhalsbänder für Hunde geprüft. Dazu noch die Meinung von Experten einfließen lassen. Wir versprechen dir, in diesem Artikel wird dir auch wirklich geholfen 🙂

Geprüfte Antibellhalsbänder

5

Investierte Stunden

11

Gelesene Rezensionen

145

Befragte Experten

4

Top 5 Bestenliste

BILD
MARKE
VORTEILE
„Top-Empfehlung“
WOLFWILL
WOLFWILL
  • mit Signalton, Vibration, Taschenlampe und Automatisierung
  • einstellbare Signaltonfrequenzen
  • Für Hunde zwischen 6-50 kg
„Premium-empfehlung“
Focuspet
Focuspet
  • mit Signalton und Vibrationen
  • Für Hunde zwischen 4,4 - 50 kg
  • Wasserdicht
  • Reaktionsradius 500m

Keine Produkte gefunden.

BILD
MARKE
VORTEILE
„Für-allergiker“
PetTec
PetTec
  • mit Spray und/oder Tonsignal
  • Witterungsbeständig
  • allergikergeeignet, umweltschonend
„Preis-Leistung“
Premium Paws
Premium Paws
  • Sicher & human
  • mit Vibration und Ton
  • aktiv kontrollierbar

Wie wir geprüft haben

Wir wollen dir die Auswahl leichter machen. Daher haben wir die besten Antibellhalsbänder unter die Lupe genommen. Detaillierte Informationen zum Produkt, Meinungen von Experten und Produkteigenschaften findest du hier.

 Also viel Spaß beim Lesen 😉

Was ist ein Antibellhalsband?

Bellt dein Hund jeden Vorbeilaufenden an? Klingelt es an deiner Tür, und dein Liebling ist der erste, der bellend Rückmeldung gibt? 

Das Bellen deines Hundes generell sollte mit einem Antibellhalsband nicht aufgehalten werden. Denn sein Bellen könnte ein Zeichen dafür sein, dass eine Gefahr herrscht!  

Dein Hund muss lernen, wann er nicht zu bellen hat. 

Einige von uns entscheiden sich bei solch einer Situation für ein Antibellhalsband. Es soll das Bellverhalten negativ verstärken und den Hund im Laufe der Zeit dazu bringen, dieses Verhalten zu vermeiden. 

Die Wirkung dieser Bänder ist bestätigt. Ob du dich schließlich für einen Halsband entscheidest oder nicht, ist ganz dir überlassen.

Welche Arten von Antibellhalsbänder gibt es?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, übermäßiges Hundebellen zu stoppen. Im Hinblick auf technische Antibell- Erziehung, sind sie wie folgt zu unterscheiden:

Halsband-Arten Detail
Spray Verleiht deinem Hund einen kleinen Spritzer, der das lästige Bellen abhält. Diese Funktion wird aktiviert, wenn der Klang des Bellens oder die Vibration der Stimmbänder erkannt wird.
Vibration Sie wurden entwickelt, um dem Hund in unregelmäßigen Abständen eine unbequeme, aber sichere Vibrationskorrektur zu geben. So soll sich der Hund nicht an die Stimulation gewöhnen. Diese Art von Halsband eignet sich am besten für Hunde, die ängstlich sind oder empfindliches Temperament haben.

Möchtest du die Kontrolle selbst in die Hand nehmen? Da bieten sich die funkgesteuerten Vibrationshalsbänder. Nur wenn du es für nötig hältst, kannst du es ferngesteuert schalten und dein Haustier versteht nach einigen Trainingseinheiten, worum es geht.
Ultraschall Ist so konzipiert, dass es einen sehr hohen und unangenehmen Ton abgibt, den nur Hunde hören können. Diese Art von Halsband wird häufig bei kleineren Rassen verwendet.
Elektro Diese Antibellsysteme werden im Ausland weitgehend eingesetzt und sind als sehr effektiv angesehen. Unsere Empfehlung kann es keineswegs sein, da es zugleich laut Tierschutzgesetz in Deutschland verboten ist. Sicherlich nicht ohne Grund.

Einige Studien deuten darauf hin, dass der elektrische Strom der Stoßdämpfer für Hunde zu Aggression, Stress oder anhaltender Angst führt.

Vor- und Nachteile

Funktion Vorteil Nachteil
Spray
  • Werden nicht unangemessen ausgelöst
  • günstig
  • leichte Erziehung der Hunde
  • wirksamer Geruch
  • Dreht der Hund den Kopf, bekommt er nichts vom Spray ab
Vibration
  • Hört nur dann auf zu vibrieren, wenn der Hund eine Zeit lang nicht bellt
  • Können einfach durch die Bewegung des Hundes ausgelöst werden
  • verwirrend
Ultraschall
  • Menschen können es nicht hören
  • Können durch andere Umgebungsgeräusche ausgelöst werden
  • verwirrend

So legst du das Halsband richtig an

Nun, du hast dich für ein Produkt entschieden. Du bist aber total frustriert, weil es nicht ordentlich funktioniert. Es gibt zwar fehlerhafte Bänder, die auf die Produktion zurückzuführen sind. Es gibt aber auch solche, die aufgrund fehlerhafter Bedienung nicht funktionieren.

Damit eine Fehlbedienung ausgeschlossen ist, achte auf diese Vorgehensweisen!

Beim Anlegen des Halsbandes muss eine Verbindung mit der Haut des Hundes hergestellt werden.

Beim ersten Anlegen ist es wichtig, dass der Kragen hoch am Hals des Hundes sitzt. Es soll unter dem Bereich der Kieferlinie liegen. Dies ist wichtig, da es sich um die engste Stelle am Hals handelt. 

Wenn der Kragen richtig sitzt, hat er keine Möglichkeit, in eine andere Position zu rutschen. 

Bringst du das Band an die dickste Stelle des Halses an, rutscht es mit der Zeit auf die engste Stelle. Es ist dann zu locker und hört auf zu arbeiten. Das Bellhalsband unter dem Hals des Hundes sitzen.  Die Schachtel zeigt nach unten und die Sonden nach innen. 

Alle vibrationsaktivierten Halsbänder müssen das Bellen erkennen. In dieser Position müssen sie auch sitzen. Bewegt sich der Kragen von diesem Bereich weg, kann der Kragen das Bellen nicht erkennen!

Nicht zu eng und nicht zu weit anlegen

Das ist wahrscheinlich, wo die meisten Menschen in Schwierigkeiten geraten. Antibellhalsbänder müssen enger sein als ein normaler Leder- oder Nylonkragen. Denke daran, dass ein Hund einen sehr robusten Hals hat, der weitaus härter ist als unser. 

Das Halsband ist natürlich nicht dazu gedacht, die Atmung der Hunde zu behindern. Es muss jedoch sicher liegen, damit es sich nicht verschiebt. Dies kann je nach Struktur und Größe des Halses von Hund zu Hund variieren. 

Die Dicke des Hundes kann auch eine wichtige Rolle dabei spielen, dass ein Kragen nicht richtig funktioniert. Die Metallsonden können manchmal Schwierigkeiten haben, durch die Haare durchzukommen. 

In einigen Fällen muss man möglicherweise ein Stück Haar abschneiden oder rasieren, wenn dies der Fall ist. Gehe die Herstelleranweisungen Schritt für Schritt durch.

Auf diese Eigenschaften solltest du achten

  • Herstellergarantie
  • Wasserdichter Kragen: Ein Borkenkragen sollte absolut wasserdicht und tauchfähig sein, um die Sicherheit des Hundes bei unvorhergesehenen Umständen zu gewährleisten, die mit Wasser zu tun haben.
  • Klein und kompakt: Das Halsband sollte klein, kompakt und leicht sein, sodass es für den Hund bequem und leicht zu trainieren ist.

Produktberichte im Detail

🥇Top Empfehlung

Mit diesen Gerät kannst du plötzliche Aggressionen und andere schlechte Aktionen abgewöhnen. Es gibt verschiedene Bedienmöglichkeiten. Die Schwingungsintensität und die Signaltonfrequenz sind über 0-7 Stufen einstellbar. Ideal für die meisten Hunde zwischen 6- 50 kg: Labrador, Husky, Akita, Samoyed, Schäferhund. Durch ein integriertes Blitzlicht ist das Auffinden leichter gemacht. In diesem Set erhältst du: 2 x Kragen Empfänger 1 x Steuerpult 1 x Nylon Gürtel 1 x USB Kabel 1 x Netzteil 1 x wiederaufladbare Li-Batterie Dieses wasserdichte Produkt hat ein 300mAh eingebautes Akku, welche in 2h auflädt und für bis zu 10 Tage lang Standby-Zeit hat.

Premium Empfehlung

Dieses Produkt bietet dir einen 3-Fachen Trainingsmodus für die Hundeerziehung an: Vibrations-, starke Vibrations- und Ton-Modus. Der Vibrationsmodus ist zwischen Level 1-100 einstellbar. Der Vorteil: Es wird stärker signalisiert, wenn dein Hund auf die schwache Vibration nicht mehr reagiert. Das Erziehungshalsband ist wiederaufladbar. Es kann nach 2-3 Stunden Aufladung bis zu 8-10 Tage benutzt werden. Keine Sorge, wenn der Hund schwimmt oder im Wasser spielt! Das Halsband ist wasserdicht und kann in einem Radius von 500m auf Signale reagieren. Die Länge des Erziehungsbandes bemisst sich von 20- 65 cm.

Für kleine Hunde

Keine Produkte gefunden.

Für unsere kleinen Freunde kann es mal schwierig werden, das Passende zu finden. Der Hersteller Good Boy bietet ein Antibellhalsband für unsere kleinsten Lieblinge ab 2,5kg. Das Halsband können auch mittelgroße Hunde tragen und hat keine scharfen Zacken. Es ist kleiner, leichter und bequemer als andere Halsbänder. Es passt Hunden mit einem Halsumfang von 13cm bis zu 48 cm. Laut Hersteller erzeugen die Töne und Vibrationen ein stetiges Muster, das der Hund intuitiv versteht. Das Produkt ist wasserdicht. Sensoren und Vibrationseinheit wurden aus einem einzigen Stück solidem und haltbaren Plastik hergestellt.

Für Allergiker

Erziehungshalsband für Hunde mit Fernbedienung für 200m Reichweite, 2 Sprays, Ton und Spray

Erziehungshalsbänder von PetTec korrigieren unerwünschtes Verhalten beim Hund per Fernbedienung. Das mit sanftem Sprühstoß oder akustischem Signal. Dabei hast du die Gegebenheit, die Sprüh- und Tonstärke in 2 verschiedene Stärken einzustellen. 

Die Duftrichtung kannst du zwischen neutral oder citronella auswählen.

Eine Reichweite von 200m hilft dir, auch aus weiter Entfernung deinen Hund zu kontrollieren. Unter den leichtgewichtigen Klassen eignet sich die Passform für Hunde ab einer Schulterhöhe von ca. 30 cm und einem Halsumfang bis zu 65 cm.

Preis Leistungs Empfehlung

Das Halsband steuert das Bellen durch Vibration und Ton. Die Gesundheit deines Hundes hat hier höchste Priorität.  Es werden keine Elektroschläge verwendet. Um Stress zu verhindern wird der Anti-Bell-Mechanismus durch 7 progressive Stufen von Ton und Vibration erzeugt. Du kannst das Niveau des Bellens, dass das Halsband aktiviert kontrollieren. Das ermöglicht dir, den perfekten Lernprozess für Ihren Hund zu finden. Das Halsband ist aus hochwertigem Nylon. Das leicht einstellbare Halsband ermöglicht eine perfekte Passform sowohl für kleine als auch für große Hunde von 5 kg – 50 kg. Die Nylon-Halsband verfügt auch über reflektierende Markierungen, welche Ihren Hund bei Dunkelheit sichtbarer werden lässt und für mehr Sicherheit sorgt.

Fragen und Antworten

hunde fragen weiß

Wie lange trägt man solch ein Halsband?

Erziehung muss sein. Doch tagtäglich darf das Halsband bei deinem Hund nicht bleiben. Es soll ja zur vorübergehenden Erziehung dienen und nicht Teil seines Körpers werden.

Plane am besten im Voraus, wie du dein Liebling trainierst. So kannst du effektiver das lästige Bellen stoppen. 

Es gibt Menschen, die ihren Hund jede Nacht konsequent das Halsband anlegen. Das ändert das Verhaltensmuster des Hundes. 

Nach einigen Wochen wird es nicht mehr nötig sein, das Band anzubringen. 

Andere machen wöchentlich eine Auffrischung, was sehr effektiv sein kann. Wie lange muss dein Hund den Kragen tragen? Das hängt von der Persönlichkeit und der Trainingsmethode des Kragens ab.

Erziele beste Ergebnisse:

Kombiniere das Hundehalsband mit Unterhaltungsspielzeug oder Leckereien. Beides passt perfekt zusammenDie Korrektur erfolgt durch das Halsband. 

Dein Hund lenkt seine Aufmerksamkeit auf das Spielzeug. Dein Freund vergisst es, unnötig zu bellen. Denn du hälst ihn geistig aktiv und beschäftigst ihn mit dem Spielzeug.

Wir empfehlen es nicht, das Halsband 24 Stunden am Hals deines Hundes zu lassen. Wichtig: Lese die Hinweise des Herstellers gut durch und beachte sie!

Ist ein Antibellhalsband unbedingt notwendig?

Unsere persönliche Meinung: 

Ziehe Alternativen zu Antibellhalsbändern in Betracht. Bringe traditionelle Disziplinarmaßnahmen oder andere Mittel zum Einsatz. 

Das verursacht keine körperliche und emotionale Schmerzen oder Stress. Wenn es möglich ist, diszipliniere Hunde auf natürliche Weise.

Sinnvolle Alternativen

Hunde können auch als gelernte Antwort bellen. 

Dein Hund bellt und erhält dann von dir Aufmerksamkeit. 

Er lernt also: Durch das Bellen bekommt er, was er will. Bringt dir dein Hund sein Spielzeug und bellt. Du spielst mit ihm. 

Er empfindet also: Das Bellen ist ein guter Weg ist, um zu spielen. Bellen ist ein normales Spielverhalten eines Hundes. Es kann entweder an einen Menschen oder an ein Tier gerichtet werden.

Im Einklang mit dem Bellen nach Aufmerksamkeit, können Hunde auch als Reaktion auf die Angst bellen. Die fühlen sie, wenn der Besitzer nicht anwesend ist. 

Das tritt typischerweise unmittelbar danach auf, wenn der Hundehalter die Wohnung verläßt. Das wird als Trennungsangst bezeichnet. 

Das Bellen kann mehrere Stunden bestehen bleiben. Es geschieht normalerweise nur, wenn der Besitzer nicht anwesend ist. 

Für Viele ist eine der oben genannten Ursachen Grund genug, die Verwendung eines Antibellhalsbandes zu rechtfertigen. 

Ein solches Halsband sollte niemals verwendet werden wenn: 

  • Hunde, die Schmerzen haben
  • bei Taubheit
  • kognitiven Problemen 
  • oder Erkrankungen des Gehirns leiden

Denn diese Hunde können auch übermäßig bellen. 

Um diese Möglichkeiten auszuschalten: Bringe dein Hund vorher immer zu einem Tierarzt! Starte vorher kein Verhaltensänderungsprogramm! Zu dem gehört auch ein Antibellhalsband.

Fazit

hunde gesicht icon

Letztendlich liegt die Wahl eines Antibellkragens bei dir. Du bist für das Wohlergehen und die Gesundheit deines Hundes verantwortlich. 

Jedoch musst du auch gewissenhaft für das Wohlergehen der Nachbarn und deiner Familie verantwortlich sein. 

Probiere alternative Methoden zur Verhaltensänderung aus, bevor du ein Halsband auswählst. Dein Tierarzt kann bestimmte Übungen empfehlen, um mit deinem Hund zu trainieren. 

In der Vernunft ist das Bellen ein natürliches Verhalten für einen Hund. Das sollte jedoch genau überwacht werden. 

Lerne, die Auslöser zu erkennen, durch die dein lieber Freund bellt. Und arbeite daran, so viele dieser Stressoren wie möglich zu beseitigen. 

Das Training des Hundes für das Aufhören mit dem Bellen scheint zwar eine zeitraubende Belastung zu sein. Jedoch kann es sich oft erfolgreicher erweisen, als nur ein Antibellhalsband zu verwenden.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Antibellhalsbänder bekommst du als Vibrations-, Ton- oder Sprühhalsband
  • Achte beim Kauf auf das wasserdichte Material
  • Wiederaufladbare Batterien werden sich mit der Zeit rentieren als welche, die nicht wiederaufladbar sind
  • Versuche das unnötige Bellen auch über alternative Trainingseinheiten zu unterbinden
  • Vergiss nicht beim Erfolg zu belohnen!
Verfasst von Claudia Weise
Verfasst von Claudia Weise

Ich bin die Chefredakteurin von Hundeo. Meine Mission ist es, die besten Hunde Ratgeber im Netz zu veröffentlichen. Hast du Feedback oder Anregungen zum Artikel, dann freue ich mich von dir zu hören.

Mehr erfahren unter www.hundeo.com

Zeckenhalsband für Hunde im Test (Wie gut sind sie wirklich?)

Bist du auf der Suche nach einem Zeckenhalsband? Fällt dir die Entscheidung unter so viel Auswahl schwer?

Bei der Suche nach den Top-Produkten auf dem Markt gibt es ein paar wichtige Dinge. Auf die musst du besonders achten. Nicht alle Zeckenhalsbänder sind gleich. Der Preis des Zeckenhalsbandes ist nicht für die Wirksamkeit bestimmt. Wir zeigen dir, worauf du achten solltest und was hilft.

Zeckenhalsband Hund

Wieso dein Hund ein Zeckenhalsband braucht

Hunde-Zeckenhalsbänder können als vorbeugendes Mittel im Kampf gegen “Flöhe und Zecken” hilfreich sein.

Es gibt Zeiten, in denen Floh- und Zeckenhalsbänder für Hunde ein sehr wertvolles Hilfsmittel sein können. Insbesondere für Haustiere, die die meiste Zeit im Freien verbringen. 

Sie sind nicht die beste Form des Schutzes allein. Sie können aber von Vorteil sein, wenn sie in Verbindung mit einem Bekämpfungsprodukt verwendet werden. 

Dies gilt vor allem in Gebieten mit hoher Parasitenbelastung.

Wie du das richtige Zeckenhalsband wählst

Achte beim Vergleich von Zeckenhalsbändern auf die Details.

Die Dauer des Schutzes ist entscheidend. Verbraucher sagen, wie lange der Schutz anhält. Bietet das Halsband mindestens sechs Monate oder länger Schutz? Dann können andere Pflegeprodukte reduziert werden.

Auch stellen viele Unternehmen einige ihrer Produkte in einer einzigen Box zusammen. Das könnte auch ein kostengünstiger Schritt sein, wenn du nach dem besten Zeckenhalsband suchst.

Des Öfteren übersieht man bei der Auswahl, wie gut diese Bänder mit verschiedenen Wetterelementen umgehen. Also, achte auch auf die Wasserfestigkeit!

Kommst du mit dem Halsband in Berührung, dann wasche dir sofort die Hände mit Wasser und Seife. So beseitigst du gesundheitliche Probleme.

Suchst du am höchsten bewertete Flohhalsbänder? Dann kann die Auswahl überwältigend sein. 

Nehme dir jedoch die Zeit zu lesen, was das Produkt im Hinblick auf den Schutz tun kann und was nicht. Das kann wesentlich zur Auswahl beitragen.

Beim Baden eher entfernen

Viele Floh- und Zeckenhalsbänder sind wasserresistent. Jedoch sind sie normalerweise nicht wasserdicht und sollten zum Baden entfernt werden.

Sie halten möglicherweise nicht so lange bei Hunden im Wasser. Da es die die Integrität des Produkts beeinträchtigen kann.

Einige Halsbänder sollten gar nicht im Wasser getragen werden. Für Fische und Wildtiere sind sie giftig.

So kannst du Zecken erkennen

Wenn dein Hund bereits Symptome aufweist, kann das am schnellsten von Hand erkannt werden. Sei also geduldig, schaue dir die Stellen an, an denen sich dein Hund ständig kratzt.

Beginne mit der Untersuchung, indem du die Haut abtastest. Suche nach einem Parasiten, mit einer ovalen abgerundeten Form, zwischen 30 mm und 1 cm Größe. 

Denke daran, dass je nach Zeckentyp, harte oder weiche Haut auftreten kann.

Entdeckst du ein bis drei Zecken, kannst du sie von Hand (mit einer Pinzette) entfernen. Sind jedoch mehrere Parasiten vorhanden, schaue am besten mit deinem Hund kurz beim Tierarzt vorbei. 

Es lohnt sich nicht, die Zecke einfach mal so zu entfernen. Das orale Gerät könnte in der Haut des Tieres stecken bleiben. Es besteht weiterhin die Gefahr der Übertragung von Krankheiten. 

Du musst eine spezielle Klemme für Zecken verwenden. Die ermöglicht den vollständigen Auswurf des Parasiten.

So entfernst du die Zecken manuell

Zecke Hund

Eine Pinzette gehört unter anderem auch zu einer Grundausstattung. Denn, wenn es darauf ankommt, solltest du schnell handeln.

Versuche mit einer Pinzette, die Zecke sehr nah an der Haut deines Hundes zu greifen. Das Wichtige dabei ist, die Zecke sanft zu ziehen. 

Halte die Pinzette dabei immer nach oben gerichtet. Niemals abrupt ziehen oder verdrehen! 

Ansonsten besteht die Gefahr, dass du nur einen Teil ihres Körpers entfernst. Der andere Teil an deinem Hund bleibt stecken. Dies kann eine größere Infektion verursachen.

Nachdem du die Zecke vom Körper deines Hundes entfernt hast, musst du den Bereich desinfizieren. Wir empfehlen auch danach zum Spezialisten zu gehen, damit dein Hund untersucht wird. 

Der Tierarzt soll feststellen, ob der Parasit eine Krankheit durchgemacht hat oder nicht.

Haften ganz viele Zecken an deinem Liebling an? Dann bringe ihn direkt zum Tierarzt. Er wendet ein Antiparasitenprodukt an, welches er für angemessen hält.

Sind die Chemikalien giftig?

Im Wesentlichen befinden sich die Chemikalien direkt am Band des Hundes. Daher könnten sie sich an den Stellen abreiben, mit denen sie stark in Kontakt geraten.

Deswegen ist es ratsam, dies zu bedenken und vorsichtig zu sein. Vor allem, wenn im Haushalt Kleinkinder oder auch andere Tiere leben. 

Es ist wichtig, sich immer die Hände zu waschen, nachdem du den Hund berührt hast. 

Hast du andere Haustiere oder Kinder, die immer in engem Kontakt miteinander stehen? Dann kann eine andere Form der Behandlung eventuell sinnvoller sein.

Je nach Situation solltest du die begleitenden Umstände in deinem Haushalt mit deinem Tierarzt besprechen. Damit könnt ihr die geeignetste Lösung finden.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Nicht alle Zeckenhalsbänder sind für alle Hunde geeignet
  • Das ausgewählte Produkt sollte Puppen und Larven in der Umgebung auch töten
  • Sollte am besten wasserresistent sein
  • Nachdem du die Zecke entfernt hast, sollte sie auf Krankheiten von einem Tierarzt überprüft werden.

🥇 Unsere Empfehlung

Der Hersteller Bayer bietet das Seresto Band zur Bekämpfung von Flöhen und verschiedene Arten von Zecken und Haarlingen bei Hunden. Flöhe: Ctenocephalides canis (Hundefloh). Zecken: Ixodes ricinus, Rhipicephalus sanguineus, Dermacentor reticulatus  Haarlingen: Trichodectes canis. Schützt die unmittelbare Umgebung des Tieres vor der Entwicklung von Flohlarven. Das Produkt kann als Teil einer Behandlungsstrategie für Flohstichallergie verwendet werden. Auch dieses Produkt wird vom Hersteller als ”für bis zu 8 Monaten Schutz” definiert. Seresto gibt seine Wirkstoffe über bis zu 8 Monate kontinuierlich in niedriger Dosierung ab. Die Parasiten werden wirksam abgetötet. Zecken werden sogar schon abgewehrt, bevor sie stechen und Krankheiten übertragen können. Durch die niedrige Dosierung ist das Produkt gut verträglich. Zudem geruchsneutral und wasserbeständig!

Fragen und Antworten

hunde fragen weiß

Sind Zecken bei Hunden lebensbedrohlich?

Zecken können deinen Hund töten!

Zecken haben ein großes Potenzial als Vektoren. Sie sind Parasiten, die andere Krankheitserreger halten können. Die werden auf den parasitierten Körper übertragen und verursachen Krankheiten.

Steigen die Temperaturen? Dein Hund hält sich mehr an der frischen Luft auf (besonders in natürlichen Umgebungen mit viel Grün)? Dann fängt womöglich die Zeckenbedrohung an. 

Diese Parasiten können auf das Tier klettern, um sich mit dem hochspezialisierten Mundwerkzeuges zu füttern. 

Der Vorgang geschieht, indem sie die Haut deines Hundes durchbohren. Keine angenehme Vorstellung!

Das kann zu Schwäche, Anämie, fortschreitendem Gewichtsverlust führen. Leider reicht nur eine Zecke, um eine lebensbedrohliche Krankheit zu übertragen. 

Zecken können aufgrund der übertragenen Krankheiten zum Tod deines Hundes führen. Diese Krankheiten können auch dich betreffen.

Welche Krankheiten können Zecken übertragen?

Die schwersten Krankheiten können Zecken übertragen.

In diesem Abschnitt werden wir über die Krankheiten berichten, die Zecken auf Hunde übertragen können. 

Eine Früherkennung dieser Krankheiten kann eine gute Prognose vorhersagen. 

Wenn die Zecke noch nicht verankert ist, hat sie möglicherweise keine Krankheit übertragen. Im Gegenteil kann die späte Reaktion zum Tod führen!

1. Borreliose

Im Volksmund als Borreliose bekannt. Sie ist eine Pathologie, die durch ein Bakterium verursacht wird. Das verursacht hauptsächlich Fieber und Gelenkstörungen.

In fortgeschrittenen Stadien der Erkrankung kommt es zu einer Funktionsstörung der Nieren und einer Entzündung des Herzmuskels. Die können zum Tod führen.

2. Hepatozoonose

Diese Krankheit wird durch ein Protozoon namens “Hepatozoon canis” verursacht . Betroffen sind vor allem ganz junge Hunde, ältere Hunde oder solche mit geschwächtem Immunsystem. Die Zecke, die es überträgt, nennt sich “Rhipicephalus sanguineous”.

3. Babesiose

Hierbei handelt es sich um eine parasitäre Erkrankung, die durch Protozoen der Gattung “Babesia” verursacht wird. Davon sind unter den Tieren am meisten Hunde betroffen. 

Die häufigsten Symptome einer “Babesiose” sind Fieber, Schwäche, Gewichtsverlust, Unruhe und schwere Anämie. Wenn es nicht rechtzeitig behandelt wird, kann dies zum Tod führen.

4. Ehrlichiose

Sie wird durch das Bakterium “Ehrlichia spp” verursacht. Ehrlichiose wird nur von “Rhipicephalus sanguineus- Zecken” getragen.

Es ist wichtig, diese Krankheiten rechtzeitig zu erkennen. Die Verhinderung der Anwesenheit von Zecken ist noch wichtiger.

Wie funktionieren Zeckenhalsbänder?

Hund schläft auf Büchern

Es gibt zwei grundlegende Funktionen für Zeckenhalsbänder 

  • Typ 1- Abstoßen: Es stößt ein Gas aus, das Schädlinge abweist.
  • Typ 2- Behandlung: Diese Variante beinhaltet Medikamente/ Wirkstoffe, die in die Fettschicht der Hundehaut eindringen. Die breiten sich mit den natürlichen Hautölen des Hundes aus. 

Wenn der erste Typ verwendet wird, muss ein Schädling den Hund beißen, damit das Insektizid sie töten kann. 

Die zweite Art von Behandlungshalsbändern gibt Wirkstoffe ab, die Flöhe und Zecken abtöten, bevor sie beißen.

Einige Halsbänder dienen nur einem der oben genannten Zwecke. Andere wirken sowohl als Abwehrmittel, als auch als Behandlung. 

Es gibt verschiedene Halsbänder für Hunde mit variabler Wirksamkeit. Die älteren Halsbandtypen enthalten Organophosphate. 

Die können bei Hunden, Katzen und möglicherweise Menschen bei längerer Benutzung toxische Reaktionen hervorrufen. 

Außerdem gibt es die Permethrin-Halsbänder, die ebenfalls beliebt und zudem günstig sind.

Wie wird in der Regel ein Zeckenhalsband benutzt?

Sind die Bedenken gegen Schädlinge höher als üblich? Tobt deine Fellnase besonders viel durch hohe Sumpfgräser, wo Zecken gedeihen? 

Dann sollte dein Hund das Halsband nur für diesen Nachmittag tragen. Entferne und bewahre es für den nächsten Gebrauch in einem luftdichten Behälter auf. 

Nimmt dein Hund eine Floh- und Zeckentablette ein, denke daran, das Halsband am Tag abzunehmen. Du möchtest deinen Hund sicherlich nicht übermäßig behandeln, wenn er nicht wirklich gefährdet ist.

Die meisten Wirkstoffe in Floh- und Zeckenmedikamenten sind Neurotoxine. In kleinen Dosen sind sie vor allem für Insekten schädlich.

Wenn jedoch die Dosen bei einer längeren Doppelbehandlung zu hoch sind, kann das für deinen Hund negative Auswirkungen haben.

Kann ein Zeckenhalsband von “allen” Hunden getragen werden?

Ein Zeckenhalsband ist nicht für jedes Tier in jeder Situation geeignet.

Viele Halsbänder eignen sich nicht für ältere, schwangere oder stillende Hunde. Und die meisten Halsbänder eignen sich nicht für Haustiere bis zu drei Monaten. 

Lese vor dem Gebrauch unbedingt die Herstellerinformationen durch. Stelle sicher, dass das Produkt für deinen zu behandelnden Hund geeignet ist.

Wie bei allen Insektizid Produkten können Empfindlichkeiten, unerwünschte Wechselwirkungen mit dem Arzneimittel und Nebenwirkungen auftreten. 

Beobachte deshalb deinen Hund in den ersten Tagen genau, um rechtzeitig reagieren zu können.

Wie soll das Halsband getragen werden?

Es ist immer am besten, die Richtlinien des Herstellers für das Produkt zu befolgen.

Das Halsband sollte eng am Hals des Hundes anliegen, um Hautkontakt herzustellen. Stell auch sicher, dass dein Hund ihn nicht entfernen kann. Im Allgemeinen zwei Finger unter dem Kragen platzieren.

Überprüfe den Sitz des Halsbandes regelmäßig. Insbesondere bei heranwachsenden Welpen, da das Halsband schnell mal zu eng wird. 

Halsbänder halten nicht für immer. Die Wirksamkeit wird verringert, wenn der Halsreifen nass wird. Häufig bei Produkten, die nicht wasserdicht sind.

Das bedeutet aber nicht, dass der Schutz bei wasserresistenten Produkten auch die Eigenschaften beibehält. 

Entferne und ersetze gegebenenfalls das Zeckenhalsband. Überwache immer dein Liebling auf Reizung oder Haarausfall im Nackenbereich.

Wann sollte das Halsband gewechselt werden?

Wechsele sie immer gemäß den Anweisungen des Herstellers. So gewährleistest du einen konsistenten Schutz. 

Es ist wichtig zu wissen, dass Vorbeugung in allen Fällen besser ist, als mit der Heilung zu kämpfen. Daher sollte die Behandlung das ganze Jahr über regelmäßig durchgeführt werden.

Es ist es ideal, die gleiche Marke zu verwenden. So kontrollierst du die Zecken- und/ oder Flohbekämpfung.

Durch die Anwendung verschiedener Marken besteht ein höheres Risiko, dass die Schädlingsbekämpfungsmittel nicht miteinander oder mit dem Haustier interagieren.

Vor allem, wenn dein Haushalt mehr als ein Haustier hat. Das gilt auch für diejenigen, die sowohl eine Katze, als auch einen Hund haben.

Zeckenhalsband kaufen?
Das sind die besten Shops

Wir haben bei unserer Recherche zahlreiche Shops geprüft und miteinander verglichen. 

Wir haben hier auf die Kriterien Bester PreisVersandbedingungen undVertrauenswürdigkeit geachtetAm besten haben hier folgende Läden abgeschnitten.

  • Amazon
  • eBay
  • Örtlicher Fachhändler

Mindestens einer der genannten Shops ist oben mit den Empfehlungen verlinkt. Wir empfehlen in der heutigen Zeit lieber einen Online Shop wie Amazon oder eBay

Wir konnten bei unserer Recherche hier den besten Preis finden. Außerdem hast du den Komfort, dir Versandkostenfrei die Ware nach Hause schicken zu lassen. 

Du kannst dir sicher sein, deine Ware zu bekommen. Beim Fachhändler ist das Sortiment kleiner, die Bestseller oft vergriffen. Du sparst sogar noch die Fahrtkosten und wertvolle Zeit. Für uns ein klarer Pluspunkt.

Verfasst von Claudia Weise
Verfasst von Claudia Weise

Ich bin die Chefredakteurin von Hundeo. Meine Mission ist es, die besten Hunde Ratgeber im Netz zu veröffentlichen. Hast du Feedback oder Anregungen zum Artikel, dann freue ich mich von dir zu hören.

Mehr erfahrenunter www.hundeo.com
Hund im Käfig

Das sind die 5 besten Hundekäfige 2019

Du bist auf der Suche nach dem besten Hundekäfig? 

Mit einem Hundekäfig bist du auf der sicheren Seite, wenn es darum geht deinene Fellnase während der Fahrt sicher unterzubringen. 

Somit hat er ausreichend Platz im Kofferraum. Gleichzeitig liegt er sehr bequem und kann sich an den Metallstäben nicht verletzen.

Wir haben für diesen Testbericht 5 Käfige geprüft. Dazu noch die Meinung von Experten einfließen lassen. Wir versprechen dir, in diesem Artikel wird dir auch wirklich geholfen 🙂

Geprüfte Käfige

5

Investierte Stunden

26

Gelesene Rezensionen

93

Befragte Experten

3

TOP 5 BESTENLISTE

BILD
MARKE
VORTEILE
„top-empfehlung“
AmazonBasics
AmazonBasics
  • Optional mit zweiter Tür an der Seite
  • Robuste Metallkonstruktion
  • Flach zusammenklappbar
„premium-qualität“
Simply Maison
Simply Maison
  • Optional mit 2 Türen und 2 Tragegriffen
  • Verschiedene Größen
  • Leicht entfernbare Kunststoffwanne
„preis-leistung“
PawHut®
PawHut®
  • Türen mit Sicherheitsverriegelung
  • Einfache Montage
  • Große Tür im Frontbereich für bequemes Ein-/Aussteigen
„weich“
AmazonBasics
AmazonBasics
  • Faltbar, mit weichen Seitenteilen
  • Fenster und Vordertür aus Netzstoff zur Belüftung
  • Sichere Reißverschlüsse
„für-welpen“
Burrby Pets
Burrby Pets
  • Abgerundete Ecken/Kanten
  • Keine Verletzungsgefahr
  • Mit integriertem Griff für leichteres Tragen

Wie wir geprüft haben

Wir haben uns zahlreiche Hundekäfige genauer angesehen. Sie anschließend auf Material, Verarbeitung, Eigenschaften, Qualität und Preis überprüft.  

Wichtig ist die Größe. Auch wenn du deinen Hund nur vorübergehend in der Box lassen möchtest. Er sollte sich sich wohlfühlen und ausreichend Platz haben. 

Ist die Box nicht groß genug, so kann es passieren, dass er sich eingeengt fühlt und unruhig wird.

Kaufratgeber

Möchtest du deinen Liebling zum ersten Mal auf die Reise nehmen? Dann hast du mehrere Möglichkeiten wie du ihn transportieren kannst:

Du kannst ihn zum Beispiel auf der Rückbank deines Autos transportieren. Dazu musst du einen Hundegurt und ein stabiles Gestell verwenden. 

Darüber hinaus kannst du auch eine Autoschondecke verwenden. Einfacher und sicherer ist es aber, wenn du deinen Hund im Kofferraum transportierst.

  • Transportboxen eignen sich für den Transport im Kofferraum. Dazu zählen die klassische und die faltbare Hundebox.
  • Hundekäfige sind besonders stabil und schlicht. Durch das Metall wird dein Hund den Käfig nicht anknabbern oder die Seiten auseinanderziehen. Das passiert oft bei einer faltbaren Box.
  • Hundekäfige lassen sich platzsparend zusammenklappen.

Sollte dein kleiner Freund schon mal versucht haben, einen anderen Transportbehälter auseinander zu nehmen? Oder aus Langeweile angeknabbert haben? 

Dann ist ein Hundekäfig für ihn am besten geeignet. Hier hat dein loyaler Freund überhaupt keine Chance seine Stangen anzuknabbern. Stattdessen ist er unheimlich robust, womit er einen stabilen und sicheren Ort darstellt.

In den folgenden 11 Punkten bekommst du einen umfassenden Einblick in den Hundekäfig:

1. Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile Nachteile
  • Sehr stabil
  • Sehr robust
  • Sehr langlebig
  • Einfach zu reinigen
  • Hochwertiges Material
  • Einfach aufzubauen
  • Lässt sich platzsparend zusammenfalten
  • Garantiert eine hohe Sicherheit
  • Für verschiedene Einsatzbereiche geeignet
  • Besteht aus eine oder mehreren Türen
  • Optisch nicht so überzeugend wie andere Transportboxen

2. Vor- und Nachteile im Detail

Bei der Übersicht oben ist eindeutig, dass die Vorteile ganz klar überwiegen. So stellt ein Hundekäfig das beste Mittel dar, um deinene Fellnase im Auto zu transportieren.

Solltest du einen ganz kleine Fellnase haben, so kannst du ihn natürlich ganz einfach in einem Hundesitz transportieren. Bei einem mittelgroßen oder großen Tier sieht das ein bisschen anders aus.

Bitte beachte, dass er eine Last im Fahrzeug darstellt. Eine Last musst du laut der Verkehrsordnung immer sichern. Daher kannst du ihn nicht einfach auf eine Decke auf der Rücksitzbank legen. 

Stell dir vor, was passieren könnte, wenn du stark bremst. Er kann in diesem Fall durch das ganze Auto geschleudert werden und nicht nur dich, sondern auch andere Insassen verletzten. Weiterhin könntest du dabei einen Unfall bauen.

Gleichermaßen kann ein enormer Schaden entstehen, wenn sich dein Hund auf einmal erschrecken sollte.

Er könnte dich beim Fahren ablenken, was ebenfalls zu einem Unfall führen kann. Diese Tatsachen solltest du auf keinen Fall unterschätzen. 

Beuge lieber mögliche Gefahren und Risiken vor. Transportiere dein Haustier sicher in einem Hundekäfig.

3. So kann ich den Hundekäfig anpassen

Bei der Suche nach einem Hundekäfig wirst du im Handel auf ein unheimlich großes Angebot stoßen. Diese Transportbehälter gibt es inzwischen in vielen Größen und Ausführungen.

Wichtig ist die Größe. Dein Hund sollte im Hundekäfig auch liegen können, wenn er bereits ausgewachsen ist. Darüber hinaus sollte er sich problemlos drehen können.

Hinsichtlich des Materials gibt es nur geringe Unterschiede. In der Regel besteht der Boden aus Kunststoff. Diesen kann man sehr leicht reinigen und ferner ist er nicht schwer. 

Zum Großteil besteht der Oberteil aus Metall. Es handelt sich meistens um ein verzinktes Aluminium. Zudem sind die Rahmen in vielen Fällen aus Stahl hergestellt. So ist die erforderliche Stabilität gewährleistet. Schließlich sollten die Materialien rostfrei sein.

4. Auf pflegeleichte Materialien achten

Pflegeleichte Materialien sind für einen Hundekäfig ebenfalls sehr wichtig. Dies ist besonders sinnvoll, wenn dem Tier plötzlich ein Malheur geschieht. Somit kannst du es sehr schnell beseitigen.

Gleichermaßen kann es sein, dass dein Liebling mal länger im Hundekäfig verweilen muss. Da er zum Tierarzt muss oder eine Krankheit oder Verletzung hat. In diesem Fall werden eine Reinigung und eine Desinfektion erforderlich. 

Hundekäfige sind mit einer Tür ausgestattet, welche du versperren kannst. Es gibt auch Modelle, welche mit zwei Türen haben. 

Ein weiterer entscheidender Punkt ist der verfügbare Platz im Haus oder im Auto. Es gibt fixe und faltbare Hundeboxen.

Die faltbaren Boxen kannst du bei Nichtgebrauch schnell platzsparend zusammenfalten.

5. Überblick der Kaufkriterien

Achte, dass er die richtige Größe hat. Dies gilt nicht nur für die Box, sondern auch für das Kissen und die Decke. Schließlich möchtest du sicherstellen, dass es dein Liebling im Transportbehälter gemütlich hat.

Darüber hinaus musst du sicherstellen, dass er eine hohe Sicherheit gewährleistet. Dann sollte es auch keine Probleme mehr geben, mit deinem Hund in den verdienten Urlaub zu gehen.

Im Folgenden bekommst du die wichtigsten Kaufkriterien und deren Beschreibungen. Schau dir diese Faktoren in Ruhe an. Anschließend wirst du ein viel besseres Wissen hinsichtlich des Hundekäfigs haben.

6. Kaufkriterien im Detail

Kriterien Detaiils
Größe Der wichtigste Faktor bei einem Hundekäfig ist die passende Größe. Ansonsten wird sich dein Hund nicht wohlfühlen. So kann er schnell unruhig werden und möglicherweise einen Unfall verursachen.

Glücklicherweise gibt es Hundekäfige in allen Größen. Abhängig vom Modell ist für deinen Liebling alles dabei. Jedoch musst du darauf achten, dass sich die Größenangaben bei jedem Hersteller ein wenig unterscheiden können.

Weiterhin solltest du beachten, dass dein Hund nicht einfach nur reinpasst, sondern dort auch bequem liegen und stehen kann. Zumindest sollte er sich drehen und jederzeit seine Position ändern können.

Außerdem solltest du sicherstellen, dass der Käfig auch in den Kofferraum reinpasst. Daher ist bei der Wahl der richtigen Größe ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt.

Miss deinen Hund vor dem Kauf richtig aus. Dazu nimmst du ein Maßband und setzt es an von seiner Nasenspitze und wickelst es aus bis zum Ende seiner Rute. Anschließend addierst du ein paar Zentimeter hinzu und vergleichst die ermittelte Größe mit deinem ausgewählten Objekt.
Türen Wir hatten schon erwähnt, dass ein Hundekäfig mit einer oder mit zwei Türen geliefert wird. Du kannst somit entscheiden, ob dein Bello nur einen Ausgang oder gleich zwei bekommt. So kann er bei zwei Türen wahlweise hinten und vorne ein- und aussteigen.

Für die Nutzung im Auto reicht eine Tür vollkommen aus. Wenn du ihn aber auch zu Hause einsetzen willst, dann solltest du dich für ein Modell mit zwei Türen entscheiden. Achte aber darauf, ob du überhaupt ausreichend Platz für ein Modell hast, bei dem beide Türen geöffnet sind.
Sicherheit Wer auch immer eine Box für sein Haustier braucht, der will auch sicherstellen, dass es im Inneren verbleibt, bis die Fahrt oder der Transport beendet ist. Es macht auch keinen Unterschied, ob das Tier anfängt, sich an die Gitterstäben zu schaffen macht.

Es ist wichtig, dass die Box die entsprechenden Mechanismen besitzt, um die Sicherheit des Tieres zu gewährleisten.

Nichts wäre schlimmer als eine Box, die bei Ruckeln auf der Straße plötzlich aufgeht.

Grundsätzlich sorgt eine stabile Konstruktion aus Metall dafür, dass die Sicherheit erhöht wird. Sehr empfehlenswert sind auch Riegelbolzen, welche zusätzlich an den Türen befestigt sind.
Gewicht Ein Hundekäfig besteht zum Großteil aus Metall. Aus diesem Grund ist er entsprechend schwer.

Sofern die Transportbox immer auf dem Boden steht, wird dich das nicht weiterhin stören. Wenn du ihn aber zum Fahren verwenden willst, dann wird das Gewicht sehr wohl eine große Rolle spielen.

Ob das Gesamtgewicht der Box nun 10 oder 20 Kilo ist, das spielt für einen durchtrainierten Menschen keine Rolle. Sofern du es aber nicht gewohnt bist höhere Gewichte zu stemmen, dann können diese Kilos schon einen wesentlichen Unterschied ausmachen.

Grundsätzlich musst du immer damit rechnen, dass ein Hundekäfig immer schwerer ist als normale Transportbehälter.

Aus diesem Grund ist ein leichtes Modell auch nicht wirklich als gut einzustufen. Schließlich bestehen hochwertige und gute Modelle aus beißfesten Metallstäben.

Schwerer wird der Hundekäfig natürlich, wenn du einen sehr großen und schweren Vierbeiner transportieren musst.
Farbe Die meisten Hundekäfige werden in Silber angeboten. Jedoch sind einige Modelle auch in schwarz oder weiß lackiert. Solltest du ihn zu Hause verwenden, so ist eine auffällige Farbe nicht so wichtig. Auch bei der Autofahrt wirst du nicht wirklich eine auffällige Farbe brauchen.
Verstauungs-
möglichkeiten
Abhängig davon wie groß oder klein dein Hund ist, kann der Hundekäfig enorme Maße annehmen. Nicht immer wirst du den Platz haben, um ihn bei Nichtgebrauch platzsparend zu verstauen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du ein Modell kaufst, das du einfach zusammenklappen kannst. Natürlich kannst du einen Hundekäfig nicht so schnell zusammenklappen wie eine faltbare Hundebox, jedoch geht es immer noch schnell genug.
Sonstiges In vielen Umständen findest du im Lieferumfang noch viele weitere Extras, die für dich nützlich sein könnten.

So werden einige Hundekäfige mit einer Trennwand angeboten, welche du ganz bequem herausnehmen kannst. Sehr praktisch ist in diesem Fall auch die Reinigung der Trennwand.

Weiterhin kann auch ein Tragegriff helfen, den Transport für dich angenehmer zu machen, zumal größere Varianten ein ordentliches Gewicht besitzen.

Ein weiterer Pluspunkt sind Rollen. So kannst du den Transportbehälter ganz bequem vor dich herschieben, ohne dass du ihn tragen musst.

Solltest du die Rollen nicht brauchen, so kannst du die Feststellbremse betätigen. So wird die Box sicher auf dem Boden stehen. Auf Wunsch kannst du die Rollen auch abmontieren.

7. Größe eines Hundekäfigs

Um einen bequemen Hundekäfig zu kaufen, reicht es nicht aus, die Größe einzuschätzen.

Vielmehr musst du die genaue Größe deines Hundes ermitteln, bevor du dich für die richtige Größe für den Hundekäfig entscheidest.

Du brauchts daher die folgenden Messwerte:

  • Gesamtlänge
  • Beinlänge
  • Höhe
  • Breite

Bitte messe auch die Maße deines Kofferraums aus, falls du den Käfig für den Transport im Auto einsetzten möchtest.

8. Überblick auf die Einsatzbereiche

Der Hundekäfig wird sehr häufig als Transportbox eingesetzt. Somit kannst du mit deinem Liebling sogar größere Fahrten unternehmen. 

Die folgende Liste zeigt dir auf, wo du den Hundekäfig noch einsetzen kannst:

  • Autofahrten
  • Stubenreinheit
  • Zum Entspannen
  • Als Rückzugsort

9. Stubenreinheit

Wenn dein Hund sich an die Transportbox gewöhnt hat, so kannst du sie auch zum Trainieren der Stubenreinheit nutzen.

Gerade in den ersten Wochen nach dem Einzug sollte der Kleine lernen im inneren der Box zu schlafen. Die Tür solltest du verschließen. Wenn dein Liebling aufwacht, wird er sich durch Winseln und Bellen bemerkbar machen. 

Er möchte nämlich sein Geschäft verrichten. Grundsätzlich vermeiden Hunde es, ihren eigenen Schlafplatz dafür zu nutzen. Nun kannst du also darauf reagieren und deinen Schatz ins Freie bringen. 

Wenn du regelmäßig so vorgehst, wird dein Welpe sehr schnell stubenrein. Diese Methode ist besonders gut in der Nacht geeignet, wenn du nicht ständig auf ihn achten kannst.

10. Rückzugsort für temperamentvolle Tiere

Der Hundekäfig ist auch für besonders temperamentvolle Fellnasen ein guter Ort, um zur Ruhe zu kommen.

Es gibt Tiere, die soviel Energie haben, dass sie keine ruhige Minute haben. Sie lassen sich ständig ablenken und können selbst bei Kleinigkeiten unruhig werden. 

Sollte dein Hund zu dieser „Gatte“ gehören, so kannst du mit einem Hundekäfig für seine wohlbediente Ruhe sorgen.

Du kannst Decken und Kissen reinmachen, damit du den Käfig zu einer gemütlichen Rückzugshöhle verwandelst. Weiterhin wird dein treuster Freund lernen, den neuen Aufenthaltsort mit Schlaf und Ruhe zu verbinden. 

Auch ist ein Käfig sehr praktisch, wenn Handwerker im Haus sind und dein Hund sich vielleicht verletzen könnte. Zudem können die Handwerker so ungestört ihre Arbeit verrichten.

11. Sicherheit bei der Autofahrt

Sehr wichtig ist es, dass du deinen Bello im Auto sicherst. Auf keinen Fall sollte er „lachend“ aus dem Fenster schauen, auch wenn es ihm noch so Spaß macht und es noch so süß ausschaut.

Dies ist strengstens verboten und wird mit einem Bußgeld bestraft. Wichtig ist, dass du deinen Hund im Kofferraum, d. h. in einem Hundekäfig unterbringst oder auf dem Rücksitz sicher transportierst. 

Es wäre nicht auszudenken, was bei einem ungesicherten Tier passieren würde. Wenn eine Vollbremsung nötig ist.

Produktberichte im Detail

🥇 Top Empfehlung

Diese Box ist in vielen verschiedenen Größen verfügbar. Weiterhin besitzt sie zwei Riegelbolzen an jeder Tür, um eine höhere Sicherheit zu gewährleisten. Die Metall-Konstruktion ist robust und gewährleistet einen einfachen Transport. Zum Verstauen kannst du sie flach zusammenklappen und somit platzsparend verstauen.

Weiterhin kannst du sie zum Reinheits- und Stubentraining einsetzen. Gleichzeitig kannst du sie auch einfach offen in der Wohnung stehen lassen. Sofern du sie nicht nutzt, kannst du sie flach zusammenklappen und platzsparend verstauen. Im Lieferumfang befinden sich eine Trennwand und ein Kunststoffverbundmaterial, die du herausnehmen kannst.

Premium Empfehlung

Es handelt sich hier um einen besonders hochwertigen Gitterkäfig. Er ist mit 2 Türen und 2 Tragegriffen ausgestattet. Weiterhin besitzt er sehr dicke Gitterstäbe, um eine gute Stabilität zu gewährleisten. Im Lieferumfang befindet sich ein Abtrenngitter, welches man auf Wunsch in den Käfig einspannen kann.

Preis-Leistungs-Empfehlung

Diese Hundebox ist mit einer herausnehmbaren Bodenwanne ausgestattet. Darüber hinaus kann sie platzsparend zusammengeklappt werden. Sie ist in zwei unterschiedlichen Größen verfügbar und bietet dem Tier eine optimale Luftzirkulation. Nach Lieferung kann man die Box sehr schnell montieren. Die große Tür im Frontbereich ermöglicht dem Hund einen bequemen Ein- und Ausstieg.

Weich

Dieser Hundekäfig ist ein besonders bequemer Aufenthaltsort für deinen Liebling. Die weichen Seitenteile sorgen dafür, dass er sich wohlfühlt. Weiterhin besitzt der Käfig ein Fenster und eine Vordertür, welche aus Netzstoff bestehen. Dadurch kann zudem eine gute Belüftung von allen vier Seiten gewährleistet werden.

Sichere Reißverschlüsse, Befestigungsgurte und ein PVC-Gestell aus Polyesterbezug runden dieses hochwertige Produkt harmonisch ab. Der Hundekäfig lässt sich in Sekundenschnelle aufbauen und flach zusammenklappen. Er ist in fünf verschiedenen Größen verfügbar und sieht optisch ansprechend aus.

Für Welpen

Dieser Hundekäfig ist besonders gut für Welpen geeignet. Durch seine feine Verarbeitung und abgerundeten Ecken und Kanten verletzt sich der Kleine nicht. Darüber hinaus sorgt ein integrierter Griff dafür, dass du den Käfig leicht tragen kannst. Weiterhin besteht der Käfig aus robustem Stahl-Kabel. Somit ist er sehr langlebig.

Der Käfig hat eine schwarze Beschichtung, welche vor Rost schützt. Des Weiteren kannst du ihn in Sekundenschnelle aufbauen. Der Hundeplatz ist von einer sehr hohen Qualität. Er besteht aus 100 prozentigen, stabilen Metalldraht. Schließlich kannst du ihn schnell zusammenklappen und platzsparend im Auto verstauen.

Fragen und Antworten

hunde fragen weiß

Welche Hersteller gibt es?

Hier findest du eine Liste der Hersteller und Marken:

  • AmazonBasics
  • SONGMICS
  • PawHut
  • TckTocking
  • Estexo
  • EUGAD
  • Dibea
  • Hidey-Hidey
  • Voltoo
  • Simply Plus

Gibt es bereits einen Test der Stiftung Warentest?

Leider hat die Stiftung Warentest noch keine Tests zu Hundekäfigen durchgeführt. 

Wie kann ich einen Welpen an die neue Box gewöhnen?

Im Idealfall wird bereits der Welpe an seinen neuen Ruheort gewöhnt. Das funktioniert am besten durch das Belohnungsprinzip.

Dazu stellst du die Tierbox einfach an einen geplanten Platz. Die Tür sollte offenbleiben. Damit sich dein Hund auch später im inneren der Box wohlfühlt, solltest du eine Decke und sein Lieblingsspielzeug reinlegen.

Zu Anfang wirfst du ein Leckerli in Richtung des neuen Objektes. Dein Bello wird sich diesen mit größter Wahrscheinlichkeit holen. Dazu musst du ihn natürlich belohnen.

Ab einem bestimmten Level wirfst du das Leckerli ganz nah an die Box. Sollte sich dein Hund auch dieses Leckerli holen, dann lobe ihn umso mehr.

Prozedur fortsetzen…

Diese Prozedur setzt du solange fort, bis sich er sich freiwillig in den Käfig hinein begibt und sich hoffentlich auch mal dort zur Ruhe hinlegt.

Erst muss sich dein Liebling gerne im Hundekäfig aufhalten. Sich dort auch hinlegen, um eine Verschnaufpause zu machen. 

Dann kannst du zum ersten Mal die Tür schließen. Dein Hund muss sich auch erst langsam an den neuen Aufenthaltsort gewöhnen.

Wichtig ist, dass du bei dem Eingewöhnen geduldig bleibst. Schimpfe Auf keinen Fall. Sollte es anfangs nicht so funktionieren, wie du es dir vorstellst. Bitte schiebe, drücke oder zerre ihn auch nicht hinein.

Dein Hund würde den Käfig dann nämlich mit negativen Emotionen verbinden. Er wird sich da drin nicht mehr sicher fühlen, auch wenn es eigentlich dafür bestimmt ist.

Verfasst von Claudia Weise
Verfasst von Claudia Weise

Ich bin die Chefredakteurin von Hundeo. Meine Mission ist es, die besten Hunde Ratgeber im Netz zu veröffentlichen. Hast du Feedback oder Anregungen zum Artikel, dann freue ich mich von dir zu hören.

Mehr erfahren unter www.hundeo.com
Husky Dogscooter

Dogscooter Test 2019 (Das sind die 5 besten Marken)

Du bist auf der Suche nach dem besten Dogscooter? Das ist sehr wichtig, denn ein guter Scooter gibt deinem Hund ausreichend Bewegung.

Wir haben für diesen Testbericht 5 Dogscooter geprüft. Dazu noch die Meinung von Experten einfließen lassen. Wir versprechen, hier wird dir wirklich geholfen 🙂

Geprüfte Dogscooter

5

Investierte Stunden

17

Überzeugte Leser

312

Befragte Experten

3

TOP 5 BESTENLISTE

BILD
MARKE
VORTEILE
„top-empfehlung“
Mastersport
Mastersport
  • Robust
  • passenden Antenne zur Leinenbefestigung
  • höhenverstellbaren Lenkrad
„premium-qualität“
CRUSSIS
CRUSSIS
  • gut für die Stadt, unbefestigte Straßen und Wege
  • leicht zu händeln auch bei schnellerer Fahrweise
  • für Kinder ab 10 Jahren und für Erwachsene
„preis-leistung“
Mastersport
Mastersport
  • V-Bremse an beiden Rädern
  • Halter für Trinkflasche
  • Reflektoren
„kompakt&Wendig“
Yedoo
Yedoo
  • robuster Hi-Ten Scooter-Stahlrahmen
  • Trittfläche ist in der Höhe verstellbar
  • kräftige Scheibenbremsen
„mit-Antenne“
Yedoo
Yedoo
  • beeindruckende Bremskraft
  • Lenkergriffe und Trittbrett sind in Höhe verstellbar
  • ausgezeichnete Führung des Hundes

Wie wir die besten Dogscooter gefunden haben

Wir haben alle Dogscooter auf die Größe, Verarbeitung, Material, Gewicht, Trittbrett, Bremsen, Eignung und Ausrüstung geprüft. 

Die Eignung wäre der erste Schritt zu überprüfen, ob der Roller überhaupt für einen Hund geeignet ist. Darüber hinaus sollte ein Dogscooter so gebaut sein, dass er leichte und schwere Personen befördern kann. 

Auch das Trittbett spielt eine wichtige Rolle. Es stellt den Kern dar und ermöglicht einen sicheren und festen Stand. 

Ein besonderes Augenmerkt gilt den Rädern. Hunderoller sollten über große und luftgefüllt Reifen verfügen. Da du mit deinem Hund mehr auf dem Gelände fahren wirst und nicht auf der Straße. 

Natürlich sollte ein guter Scooter auch über starke Bremsen verfügen, d. h. Handbremse und Hinterradbremse. 

Schließlich darf eine gute Ausrüstung wie Zuggeschirr, Antenne für die Zugleine und Rückdämpferleine nicht fehlen.

Im Folgenden findest du eine ausführliche Beschreibung unserer Empfehlungen.

Dogscooter Kaufratgeber

Dogscooter Schlittenhund

Dogscooter sind grob gesagt Tretroller und sie werden überwiegend im Zughundesport eingesetzt. Der Zughundesport erfreut sich seit langer Zeit schon einer großen Beliebtheit. Hier stehen im Vordergrund Spaß, Dynamik und Sport. 

Bereits im Jahr 2016 hat sich eine große Dogscooter Szene entwickelt. Nun darf man auch in diesem Jahr mit der Fortsetzung dieses Trends rechnen.

Die Hunderoller sind auch deshalb so beliebt, weil sie dem Hund äußerst viel Bewegung ermöglichen. Dein Hund stammt vom Wolf ab. 

Statt Gassi zu gehen will er auch in der Natur herumtollen. Ein Dogscooter ist für deinen Hund ideal. 

Damit dein Hund immer an deiner Seite mit rennen kann, spannst du die Zugleine über eine Antenne

Du musst diesen Roller nicht unbedingt immer auf unbefestigtem Gelände einsetzen. Du kannst mit dem Scooter auch mit oder ohne Hund fahren

Der Vorteil

Der Vorteil ist, dass du sie auch in der Stadt als normalen Roller einsetzen kannst. Solltest du in der Nähe gute Wald- oder Fahrradwege haben, so kannst du dort natürlich auch mit deinem Hund fahren.

  • Dogscooter zu fahren ist sehr einfach zu lernen. Es handelt sich um eine großartige Beschäftigung für Mensch und Hund.
  • Hunderoller sind in der Anschaffung nicht teuer. So kosten Einsteigermodelle um die 150 Euro.
  • Beim Zughundesport kann sich dein Hund richtig austoben. Darüber hinaus wird er geistig gefordert.

Zughundesport mit Dogscooter ist ein wunderbarer Sport. Als Hundehalter kannst du statt eines Spaziergangs zu machen, dich mit deinem Hund in der Natur auspowern.  

Hunde sind jahrhundertelang ihren Aufgaben nachgegangen. Sie haben im Freien gelebt, sich in der Natur ausgetobt und ihre Besitzer beschützt.
 

Heute aber verbringen Hunde den Großteil ihres Lebens daheim bei ihrem Herrchen oder bei der Familie. Es ist daher kein Wunder, dass die Bewegung des Hundes einfach zu kurz kommt. 

Dein Hund wird sich freuen, wenn du mit ihm in die Natur gehst und die Zugleine auf die Antenne des Dogscooters spannst. 

Dann kann das Abenteuer nämlich losgehen. Er wird sich über die spannende Abwechslung freuen. 
 
Was es alles bei einem Dogscooter zu beachten gibt, erfährst du in den folgenden 3 Punkten:

1. Für welchen Hund ist der Dogscooter geeignet?

Husky

Grundsätzlich ist der Dogscooter für jeden lauffreudigen Hund geeignet. Jedoch gibt es Hunderassen, welche sich für den Zughundesport besser eignen. 

Sicherlich hast du im Fernsehen schon den professionellen Hundesport gesehen. Dort kommen nur die Nordischen Schlittenhunde wie Husky oder Malamute zum Einsatz.

Die Hunde haben ganz andere Eigenschaften und bessere Voraussetzungen für diesen Sport. 

Die Ursprünge dieser Sportart sind im Norden zu finden. Die Schlittenhunde werden in dieser Region seit Jahrhunderten zum Ziehen von Lasten eingesetzt.

Ein mittelgroßer Hund mit einem Gewicht von mehr als 20 kg. Der die Wachstumsphase abgeschlossen hat. 

Er hat für den Zughundesport die besten Voraussetzungen. Ein guter Richtwert ist ein Alter von 12 bis 14 Monaten. 

Bevor du dich mit deinem Hund auf den Roller begibst, suche einen Tierarzt auf. Er überprüft die Fitness deines Hundes und gibt eine Einschätzung der Gelenke und Organe ab.

Dadurch bist du auf der sicheren Seite, dass dein Hund sich nicht überanstrengt.

2. Vor- und Nachteile eines Dogscooters

Hund schläft auf Büchern

Du begeisterst dich nun für den Dogscooter und möchtest ihn kaufen? 

Sodass du und dein Hund ausreichend viel Bewegung haben? Dann verraten wir dir im Folgenden die vielen Vorteile des Scooters

Weiterhin zeigen wir dir auf, worauf du beim Kauf eines Rollers achten musst. Schließlich gibt es kein Modell, welches für alle Situationen und Hunde perfekt ist.

Optisch gesehen gleichen Dogscooter einem Kinderroller. Sie besitzen ein Vorder- und ein Hinterrad. Sie besitzen zudem eine kleine Stellfläche.

Der Unterschied zu einem klassischen Roller ist, dass der Dogscooter durch deinen Hund betrieben wird. 

Wenn du mehrere Hunde hast, dann werden mehr Hunde deinen Scooter antreiben. 

Deinen Hund spannst du mit der Zugleine auf die Antenne deines Rollers. Anschließend wird dein Roller durch ihn oder sie wie ein Motor angetrieben.

Ein Dogscooter ist selbstverständlich nicht nur für den professionellen Hundesport geeignet. 

Du kannst ihn auch privat zum Joggen oder für einen ausgedehnten Spaziergang verwenden.

Vorteile Nachteile
  • Sport mit Hund
  • Stärkt Beziehung zwischen Hund und Mensch
  • Einfach handzuhaben
  • Kann ganzjährig und auch ohne Schnee eingesetzt werden
  • Preiswert in der Anschaffung
  • Sehr sicher
  • Breite und stabile Reifen
  • Für ungefestigtes Gelände geeignet
  • Nicht für jeden Hund geeignet
  • Überforderung aufgrund hohen Tempos
  • Eventuell vorheriges Training erforderlich
  • Hund muss zuvor in seiner Fitness untersucht werden

3. Kaufkriterien eines Dogscooters

Beim Kauf eines Hunderollers solltest du einige Kriterien beachten. Schließlich gibt es nicht den einen Scooter, der für alle Hundee perfekt ist.

Nimm dir bei der Beurteilung deiner individuellen Bedürfnisse ruhig viel Zeit. Damit du und dein Hund mit eurem Scooter auch lange Spaß haben wird.

 1. Nicht jeder Hund eignet sich zum Scootern

Bevor du dich überhaupt für einen passenden Scooter entscheidest, solltest du dich vergewissern, ob sich die Rasse oder der Gesundheitszustand deines Hundes für das Scootern eignet.

Eine geeignete Rasse wäre ein Hund aus der Sektion der Schlittenhunde. 

 
Was du noch unbedingt beachten solltest, ist die allgemeine Gesundheit deines treuen Freundes. Ein Hund, der Gelenkprobleme hat oder zu erblichen Gelenkproblemen neigt, sollte nicht für diesen Sport eingesetzt werden.
 
Zudem gibt es Hunde, die von Natur ein zu träges Wesen haben.

Auch wenn sie von ihrer Größe her zu den großen Rassen gehören und kräftig gebaut sind. Hier solltest du davon absehen und dir eine Beschäftigung für euch beide finden, die euch auch langfristig glücklich macht und gesund hält.
 
Was du noch unbedingt beachten solltest, ist das Alter deines Hundes.

Welpen und Junghunde sollten für diesen Sport nicht eingesetzt werden, da ihr Knochenaufbau noch im Entwicklungsstadium ist.
 
Am besten ist es, wenn du zu diesem Thema deinen Tierarzt mit einbeziehst. Mit einem kleinen Check wird er dir sicherlich sagen, ob dein Hund zum Scootern geeignet ist oder nicht.
 

 2. Der Scooter sollte stabil genug sein

Was macht die Stabilität eines Scooters aus? Die Teile sollten aus qualitativ gutem Material bestehen und belastbar sein. Hier ist es besonders wichtig, dass du auf die Belastbarkeit des Scooters achtest.

Ein guter Scooter sollte um die 120 kg an Gewicht aushalten.
Bist du eher zierlich gebaut, kann es auch weniger sein.

Die 100 kg Grenze sollte es dennoch nicht unterschreiten. Je ausgewogener die Balance zwischen maximaler Belastbarkeit und der realen ist, umso länger wirst du Spaß an ihm haben.

 

3. Räder und Trittbrett sind sehr wichtig

Die Räder sollten breit und groß genug sein. Dies ist besonders wichtig, wenn du auf sandigem oder kieseligem Gelände fährst. Auch ist es gut, wenn die Reifen vorne ein Stück größer sind als hinten. Somit kommst du schneller und sicherer in Fahrt.
 
Wenn das Trittbrett niedrig gehalten ist, kommst du besser in Fahrt. Falls du aber ab und zu mal auf unebenem Gelände fährst, solltest du beachten, dass es nicht zu niedrig ausgelegt ist.
 
Auf jeden Fall sollte es rutschfest sein, sodass du nicht ausrutschst und deine Füße einen festen Halt haben. Zudem sollte das Brett breit genug sein, damit du mit beiden Füßen bequem drauf stehen kannst.
 

Was du über das Bremssystem und Antenne wissen solltest

Der Scooter sollte auf jeden Fall vorne und hinten ein sicheres Bremssystem haben. Das sollte auch bei einer hohen Geschwindigkeit ein sicheres Stoppen gewährleisten. 
 
Bitte beachte, dass nicht nur durch deine Kraft der Scooter in Bewegung gesetzt wird, sondern dein Hund auch mit zieht und nicht genau an dem Zeitpunkt auf seine Bremse drücken wird, wenn du stoppen möchtest oder musst – die Geschwindigkeit liegt also nicht nur in deinen Händen.
 
Der Scooter sollte eine Hundeantenne besitzen. Eine Hundeantenne verhindert es, dass die Hundeleine ins Vorderrad gelangt. Zusätzlich sorgt es für eine bequemere Leinenführung.
 
Normalerweise wir die Hundeantenne mit geliefert. Dennoch solltest du darauf achten, ob sie im Lieferumfang enthalten ist.
 
Sehr wichtig ist es, dass du deinem Hund ein geeignetes Zuggeschirr zulegst. Ein handelsübliches Halsband oder Brustgeschirr ist hierfür nicht geeignet.
 
Die Zugkraft muss sich gleichmäßig auf den Körper deines Hundes verteilen können. Somit verhinderst du Atemprobleme sowie Hals- und Wirbelsäulenschäden.
 
Auch eine Rückdämpferleine ist zu empfehlen. Rückdämpfer absorbieren den Druck, der bei unerwartetem Zug entsteht. Sie verringern die Spannungskraft der Leine, die sich auf den Körper des Hundes bei ruckartigem Ziehen verlagert.

Produktberichte im Detail

🥇 Top Empfehlung

Der Scooter hat 26 und 20 Zoll großen Reifen mit Aluminium Felgen und Speichen. Sie sorgen für minimalen Rollwiderstand. Mit dem höhenverstellbaren Lenkrad kommt er bei optimaler Kraftverteilung schnell auf Touren. Der Scooter bietet enormen Fahrspaß. 

Durch die V-BRAKE Aluminium Bremsen kommt er im Nu wieder zum Stehen. Der Roller fährt optimal auf ebenen Straßen. Er schafft es auch problemlos
auf leichtes, unbefestigtes Gelände. Der Scooter besitzt ein durchdachtes Zubehör. Das ist ein KlickFix Adapter und die passenden Antenne zur Leinenbefestigung, 
Er bietet eine optimale Möglichkeit, deinen Liebling auszulasten. 

Premium Empfehlung

Das Modell Urban passt gut für die Stadt. Aber auch für unbefestigte Straßen und Wege. Der Urban ist leicht zu händeln. Auch bei schnellerer Fahrweise. Der Tretroller ist für Kinder ab 10 Jahren und für Erwachsene mit bis zu 195cm Körpergröße entwickelt worden.

Preis Leistungs Empfehlung

Ein Dogscooter ist in unterschiedlichen Farben erhältlich ist (schwarz, grün, rot und weiß). Er besitzt 26 und 20 Zoll Räder mit Aluminiumfelgen und -speichen. Er besitzt über ein höhenverstellbares Lenkrad. Der Scooter fährt sehr leicht auf unbefestigtem Gelände.

Die Gesamtlänge des Scooters ist 170 cm. Das Maximalgewicht beträgt 120 kg. Der Roller ist mit einem Halter für eine Trinkflasche ausgestattet. Er besitzt Reflektoren. So fällt er während Nebel oder Dunkelheit besser auf.

Kompakt & Wendig

Der Yedoo Scooter Mezeq Disc New ist mit robusten 20 Zoll und 16 Zoll Offroad-Reifen versehen. Er hat sogar auf schwierigem Terrain ausgezeichnete Fahreigenschaften. 

Sein Rahmen trägt eine Last von max. 150 kg. Der Ramen des Mezeq Disc New ist verkürzt. Er ist somit kompakter als auch wendiger. 
Die Bremsscheiben können von vorne als auch hinten verwendet werden. Sie versprechen eine beeindruckende Bremskraft. Das höhenverstellbare Trittbrett wurde in den Rahmen integriert. Es kann somit optimal an den Fahrer angepasst werden.. 

Mit Antenne

Der Yedoo City Scooter RunRun ist wendig und kompakt. Er wurde mit robusten 16 Zoll und 12 Zoll Offroad-Reifen versehen. Sogar auf schwierigem Terrain ist die Fahreigenschaften ausgezeichnet. Sein Rahmen trägt eine beeindruckende Last von max. 120 kg.

Die Rahmen sind verkürzt und ist somit kompakter und wendiger. Die Felgenbremsen können vorne als auch hinten verwendet werden. Sie versprechen eine beeindruckende Bremskraft. Für besonderen Komfort während der Fahrt sorgen ergonomische Lenkergriffe.

Die Lenkergriffe und das Trittbrett sind in ihrer Höhe verstellbar. Sie sind somit optimal an den Nutzer anpassbar.Die Hundeantenne verhindert, dass die Leine ins Vorderrad gelangt. Sie sorgt für eine ausgezeichnete Führung des Hundes.

Fragen und Antworten

hunde fragen weiß

1. Welche Hersteller gibt es?

Hier findest du eine Liste der Hersteller und Marken für Dogscooter:

  • Predator
  • KE Bikes
  • Master
  • Mastersport
  • Crussis Cross 6.3
  • Raptor

2. Kann ich einen normalen Tretroller als Dogscooter nutzen?

Grundsätzlich ist ein normaler Tretroller nicht für den Zughundesport geeignet. 

Ein klassischer Scooter ist so schmal, dass du nur mit einem Fuß sicheren Stand auf dem Brett hast. Du musst dich beim Tretroller zudem aus eigener Kraft bewegen. Das ist bei einem Dogscooter ganz anders. 

Dort hast du mit beiden Füßen einen sicheren Stand, da der Hund den Roller mit seiner ganzen Kraft zieht. 

Weiterhin haben klassische Roller einen zu niedrigen Lenker. Dadurch musst du eine Körperhaltung einnehmen, welche als unangenehm empfunden werden kann.

3. Wo kann ich Dog Scooting lernen?

Es gibt inzwischen ein großes Angebot an Möglichkeiten, das Fahren mit einem Dogscooter zu erlernen. Ein Training schadet auf keinen Fall. 

Du lernst hier alles Wichtige, was du beim Fahren mit deinem Hund beachten musst. Du kannst ein Training in einem Seminar, Minikurs oder in einem Workshop durchführen. 

Dort lernst du den richtigen Umgang mit einem Dogscooter. Darüber hinaus stellen Hundeschulen und Sportvereine geeignete Anlaufstellen dar. 

Es ist eigentlich egal, ob du zum Anfang ein Seminar besuchst oder dich für ein Training anmeldest. 

Entscheidend ist, dass du das Fahren anfangs unter Anleitung lernst. So machst du später keine Fehler.

4. Welche Ausrüstung und Zubehör brauche ich für den Dogscooter?

Tip

Die Sicherheit steht an oberster Stelle. So brauchst du als Zubehör einen Fahrradhelm, Rücklichter und Handschuhe

Die Handschuhe geben dir beim Fahren mehr Grip. Gleichzeitig hast du mehr Kontrolle über den Roller. Bist du in der Dunkelheit unterwegs? Dann solltest du dir Front- und Rücklichter anschaffen. 

Dein Hund braucht ein Zuggeschirr, eine Zugleine und Hundeschuh